Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Informationen Was kommt bei einer Migration auf Sie zu?
Artikelaktionen

Was kommt bei einer Migration auf Sie zu?

— abgelegt unter:

Wir erstellen eine neue Testinstanz für Sie, die nach der Migration alle unproblematischen bisherigen Webinhalte Ihres Portals enthält, wie beispielsweise Ordnerstruktur, Seiten, Bilder und Dateien, Termine und Nachrichten.

Portlets und Kollektionen müssen neu angelegt werden, da diese nicht mehr funktional sind. Bisherige Kollektionen sind als "alter Typ" verfübar, damit dienen Sie als Vorlage der Sammelkriterien für die neu zu erstellende Kollektion.

Sonderkonstrukte, so zum Beispiel eigene Anpassungen im ZMI, eigene Python-Scripte, Externe Methoden oder Javascript & CSS im Contentbereich funktioneren in Plone 4 nicht mehr.

Die Inhaltstypen XSLTrans, PloneArticle, DynDocument, PasswordFolder, Plone PHP funktionieren nicht mehr und werden auch nicht mehr unterstützt. Das Zope Management Interface ZMI ist für Sie als Anwender nicht mehr nutzbar.

Allerdings gibt es auch unter Plone Version 4 immer noch die Möglichkeit, eigene Anpassungen vorzunehmen, ohne dafür in das ZMI wechseln zu müssen.

Sie können, falls notwendig:

  • bei Ordnern die Darstellungsoption ändern
  • XSLTrans durch XMLTransformer ersetzen
  • DynDocument-Inhalte durch eine Kollektion oder Collage ersetzen (neue Inhaltstypen)
  • Inhalte aus Password-Foldern in andere Systeme portieren, zum Beispiel nach ILIAS

 

In dieser Testinstanz - Ihrem neuen Plone 4-Portal - stehen Ihnen neue Funktionalitäten zur Verfügung, und Sie können Neustrukturierungen, Anpassungen und Änderungen vornehmen sowie neue Ideen umsetzen.

Das bisher von Ihnen betreute Portal ist weiterhin unangetastet und online, bis Sie mit Ihren Anpassungen am neuen Portal zufrieden sind und uns grünes Licht zur Veröffentlichung geben.

 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge