Uni-Logo
You are here: Home Lehrveranstaltungen Archiv der Lehrveranstaltungen der vergangenen Semester Sommersemester 2012 Hauptseminar: Mensch-Maschine-Interaktion und Usability
Document Actions

Hauptseminar: Mensch-Maschine-Interaktion und Usability

  

Dozenten:

 

 

Dr. Christoph Hölscher

 

BLOCKSEMINAR !!

Anmeldung bis spätestens 5. Mai 2012 per Email beim Dozenten

Vorbesprechung: Montag, 11. Juni 2012, 18:00 - 20:00

 

Blocktermine (im IIG, Friedrichstraße 50):

ACHTUNG, TERMINE AKTUALISIERT:

Samstag, 30. Juni 2012, von 10:00 bis 18:00

Samstag, 21. Juli 2012, von 10:00 bis 15:00

Montag, 23. Juli 2012, von 18:00 bis 21:00


Ort: Friedrichstraße 50
Raum-Nr.:   02009 / Seminarraum 2. OG
 

 

 

 

 

 

Abstract

 

 

 

Ziel dieses Seminars ist es, Methoden im Bereich Mensch-Maschine-Interaktion (MMI) und Usability kennen zu lernen. Neben einführenden Referaten über Grundlagen von MMI und Usability sowie einigen Spezialthemen steht das aktive Kennen lernen von Bewertungstechniken im Vordergrund.

Das Seminar richtet sich sowohl an Informatik-Studierende, die den Schein "Informatik und Gesellschaft" erwerben möchten als auch an Studierende der Kognitionswissenschaft, die hier einen Hauptseminar-Schein erwerben können.

Hinweis: Seitens der Abteilung Kognitionswissenschaft wird in diesem Sommersemester neben diesem Seminar kein weiteres Seminar für "Informatik und Gesellschaft" angeboten. Die Vorlesung Angewandte Kognitionswissenschaft ist ebenfalls für IuG relevant.

Bitte melden Sie sich - unabhängig vom Belegverfahren im elektronischen Vorlesungsverzeichnis - nach Möglichkeit bereits vor Semesterbeginn, spätestens jedoch bis 5. Mai 2012, direkt beim Dozenten per Email (hoelsch@cognition.uni-freiburg.de).

Im Rahmen von Referaten werden Grundlagen der MMI und Usability vorgestellt und einige kognitv besonders relevante Arbeiten vorgestellt. Je nach Anzahl der Seminarteilnehmer erfolgt die Ausarbeitung durch Einzelpersonen oder kleine Gruppen.

Im Zentrum der Veranstaltung steht jedoch das praktische Kennen lernen einer Bewertungstechnik. Es werden 3-4 Gruppen gebildet. Jede Gruppe wird sich zu (im ersten Teil des Blockseminars) in Literatur zu einer Usability-Technik einarbeiten und ein 45-minütiges Referat über das Verfahren vortragen. Machen Sie sich frühzeitig mit den Erstinfos zu den einzelnen Verfahren vertraut (siehe unten). In den folgenden Wochen hat jede Gruppe Gelegenheit, das Verfahren selbst praktisch anzuwenden, z.B. an einer Software oder Website, die sich die Gruppe in Absprache mit dem Dozenten selbst aussucht. Zum Ende des Blockseminars stellen die Gruppen Ihre (vorläufigen) Untersuchungsergebnisse vor.

Von allen Teilnehmern wird die Bereitschaft zur aktiven Teilnahme erwartet, dazu gehört die Vorstellung eines Grundlagen-Referats sowie die Mitarbeit in der Gruppe an allen Phase des Praxisteils, inklusive Methodenreferat und Ergebnispräsentation. Voraussetzung für einen Hauptseminarschein ist zudem die Abfassung einer schriftlichen Hausarbeit, deren Inhalt und Umfang zu Seminarbeginn abgestimmt wird.

 

 

  

Zeitplan (Änderungen vorbehalten!)

 

Termin I Samstag, 30. Juni 2012

 

Methodenreferate I (Gruppen-Referate)

 

a. Usability Testing (Benutzertest) 
Erstinfo: http://www.usability.gov/methods/test_refine/learnusa/index.html
- * Ch. 56 in Jacko/Sears
- Plus Chap. 6 in "Usability Engineering" von J. Nielsen (IIG-Bib: IG/340/22a)

b. Cognitive Walkthrough
Erstinfo: http://www.pages.drexel.edu/~zwz22/CognWalk.htm
- * Ch. 30 in Helander et al.
- J. Nielsen & R. Mack "Usability Inspection Methods" pp. 105-140. (IIG-Bib: IG/340/23)
- Google für Handreichungen
 
Methodenreferate II (Gruppen-Referate)

c. Heuristic Evaluation 
- Erstinfo: http://www.useit.com/papers/heuristic/ 
- Kapitel in J. Nielsen & R. Mack "Usability Inspection Methods" (IIG-Bib: IG/340/23)
- Kapitel 5. in "Usability Engineering" von J. Nielsen (IG/340/22a)
- Kapitel 9. in "Usability praktisch umsetzen" von S. Heinsen (IG/346/3)
- www.usability-umsetzen.de/Checkliste%20Heuristischer%20Walkthrough.pdf

d. IsoMetrics Fragebogen
- Erstinfo: http://www.isometrics.uni-osnabrueck.de/index.htm
- * Gediga et al. (1999)
* Hamborg et al. (2004)
- ggf. IsoMetrics Manual (beim Dozenten verfügbar)

 

zusätzliche Inhaltsreferate:

 

GOMS: Goals Operators Methods & Selection Rules
Referat 1: 
- Kieras (Ch. 31 in Helander et al.); 
Olson & Olson in Baecker et al. (603-625)
Referat 2: 
John & Vera in Baecker et al. (626-633)
- Gray, John & Atwood, 1992: Precis of Project Ernestine 
- Gray, John & Atwood (1993). Project Ernestine: Validating GOMS for predicting and explaining real-world task performance.

 

(insgesamt 3 Referenten)

 

zwischen den Block-Terminen:

Durchführung einer Usability-Studie auf Basis einer der o.g. Methoden.  

Methodensprechstunde für jede Gruppe separat, Termin dazu nach Vereinbarung

 

 

Termin II Samstag, 21. Juli 2012 & Montag 23. Juli 2012

  

Vorstellung der eigenen Untersuchungsergebnisse.
 
zusätzliche Inhaltsreferate:
 
Referat 1: Role of Metaphors (Ch. 20 aus Helander) 
Referat 2: Direct Manipulation (Ch. 21 aus Helander)
(je 1 Referent)
 

Post Completion Error - Byrne & Bovair (1997)
(2 Referenten)

In-Vehicle Interfaces
Referat 1: Navigationssystem (2 Referenten)
- Lee, Forlizzi & Hudson (CHI 2005; IJHCI2008)
Referat 2: Ablenkung (je 1 Referent)
- Schneider & Kiesler (CHI 2005)
- Salvucci et al. (CHI 2005)

Referate zu:

 Interruptions & Attention (je 1 Referent)
- Oulasvirta et al. (CHI 2005)
- Iqbal et al. (CHI 2005)
- Fogarty et al. (CHI 2005)

 

 

Literatur

 

 

 

 

Sammelbände:

Baecker, R.M., Grudin, J., Buxton, W.A.S., & Greenberg, S. (1995). Readings in Human-Computer Interaction: Towards the Year 2000. San Francisco, CA: Morgan Kaufmann. (Artikel oben z.T. elektronisch per Link verfügbar)

Jacko, J.A., & Sears, A. (Eds.) (2003). The Human-Computer Interaction Handbook. Mahwah, NJ: Lawrence Erlbaum.
http://www.isrc.umbc.edu/HCIHandbook/ - Bilder zu Jacko/Sears

Helander, M.G., Landauer, T.K., & Prabhu, P.V. (Eds.) (1997). Handbook of Human-Computer Interaction. Amsterdam, NL: Elsevier.

Heinsen, S., & Vogt, P. (2003). Usability praktisch umsetzen: Handbuch für Software, Web, Mobile Devices und andere interaktive Produkte. München; Wien: Hanser. (IIG-Bib: IG/346/3)

Nielsen, J. (1993). Usability Engineering. Boston: AP Professional. (IIG-Bib: IG/340/22a)

Nielsen, J., & Mack, R. (1994). Usability Inspection Methods. New York: Wiley. (IIG-Bib: IG/340/23)

Einzelarbeiten:

Byrne, M. D. & Bovair, S. (1997) A working memory model of a common procedural error. Cognitive Science, 21, 31-61.

Gray, W. D., John, B. E., & Atwood, M. E. (1992). The précis of Project Ernestine or an overview of a validation of GOMS. In P. Bauersfeld, J. Bennett, & G. Lynch (Eds.), ACM CHI'92 Conference on Human Factors in Computing Systems (pp. 307-312). New York: ACM Press. http://www.rpi.edu/~grayw/pubs/papers/Gray92/proj-ern92.pdf

Gray, W. D., John, B. E., & Atwood, M. E. (1993). Project Ernestine: Validating GOMS for predicting and explaining real-world task performance. Human Computer Interaction., 8(3), 237-309. http://www.rpi.edu/~grayw/pubs/papers/GJ&A93_HCIj.pdf


Gediga, Hamborg & Düntsch (1999). The IsoMetrics Usability Inventory: An operationalisation of ISO 9241-10, Behaviour and Information Technology, 18, 151 - 164. http://www.isometrics.uni-osnabrueck.de/paper/bit.htm

Hamborg, K.-C, Vehse B., & Bludau, H.-B. (2004). Questionnaire Based Usability Evaluation of Hospital Information Systems. Electronic Journal of Information Systems Evaluation, 7 (1), 21-30. http://www.ejise.com/volume-7/v7-iss-1/v7-i1-art3-hamborg.pdf

Joonhwan Lee, Jodi Forlizzi, & Scott E. Hudson (2007). “Iterative Design of MOVE: A Situationally Appropriate Vehicle Navigation System,” International Journal of Human-Computer Studies

 

 

 

Materialien


 

 Materialordner hier. Zugangsdaten werden im Seminar bekannt gegeben.

 

Personal tools