Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Studium Belegverfahren Belegverfahren zu Lehrveranstaltungen des Deutschen Seminars
Artikelaktionen

Belegverfahren zu Lehrveranstaltungen des Deutschen Seminars

Aktuelle Fristen zum Belegverfahren für das Sommersemester 2018

Warum gibt es ein Belegverfahren?

In allen Seminaren und Übungen des Deutschen Seminars wird angestrebt, eine optimale Gruppengröße zu erreichen, damit der spezifische Seminar- bzw. Übungscharakter dieser Lehrveranstaltungen erhalten bleibt und eine optimale Betreuungsrelation erzielt wird. Nach einem Beschluss des Fakultätsrats der Philologischen Fakultät liegt die optimale Teilnehmerzahl für diese Lehrveranstaltungstypen bei 25. Das Instrument zur Steuerung der Seminarteilnahme ist das elektronische Belegverfahren.

Was passiert, wenn 25 Plätze belegt sind?

Sollten 25 Plätze pro Lehrveranstaltung eines Typs (Proseminare, Hauptseminare/Masterseminare, Übungen) nicht ausreichen, besteht die Möglichkeit, die Teilnehmerzahl um jeweils 5 bis auf maximal 40 Teilnehmer zu erhöhen. Fünf Plätze bleiben jeweils zusätzlich für Hochschulwechsler, ausländische Studierende und Erstsemester reserviert. Die Entscheidung über die benötigten Plätze ergibt sich nach den Anmeldungen in der ersten Belegrunde.

Kann ich auch ohne Teilnahme am Belegverfahren in Lehrveranstaltungen?

Eine Teilnahme an Lehrveranstaltungen ohne eine Beteiligung am elektronischen Belegverfahren ist grundsätzlich nicht möglich! Es spielt dabei keine Rolle, ob Sie in der Veranstaltung einen Schein erwerben wollen oder nicht!

Auch für Vorlesungen und Kolloquien wird das elektronische Belegverfahren praktiziert. Allerdings gibt es hier keine Teilnehmerbeschränkung. Außerdem gelten bei Vorlesungen verlängerte Belegfristen. Hier dient das Verfahren lediglich dazu, frühzeitig zu prüfen, ob die Raumkapazität mit der Platznachfrage kompatibel ist.

 

Wann findet das Belegverfahren statt?

Das Belegverfahren für die Lehrveranstaltungen des nächsten Semesters beginnt in der Regel unmittelbar nach Vorlesungsende des vorausgehenden Semesters (genaue Termine siehe unten).

 

Wo erfahren Sie die Fristen für das Belegverfahren?

Die geltenden Belegfristen für Lehrveranstaltungen stehen bei jeder Lehrveranstaltung im elektronischen Vorlesungsverzeichnis unter den "Grunddaten". Ist eine Belegfrist aktiv, ist dies am Zusatz "aktuell" zu erkennen.

 

Was ist neu beim Belegverfahren zum Wintersemester 2011/12?

Seit Wintersemester 2010/11 ist es auch möglich, sich nach der regulären Belegfrist auf eine Warteliste einzutragen. Dafür gilt die Belegfrist "Warteliste, Stornierung, sofortige Platzvergabe":

Die Warteliste gilt einerseits für Veranstaltungen, die bei der ersten Phase die Kapazitätsgrenze bereits erzielt haben. Sie können sich in dieser Phase selbst bei Veranstaltungen, die bereits voll sind, auf die Warteliste setzen. Sollte in dieser Frist jemand seinen Platz für die Veranstaltung stornieren, rückt der- bzw. diejenige automatisch nach, der bzw. die sich zuerst auf die Warteliste gesetzt hat.

Die Warteliste funktioniert bei Veranstaltungen, die nach der regulären Belegfrist noch nicht belegt sind, aber auch als normales "Windhundverfahren". Die- bzw. derjenige, der sich in der Frist "Warteliste, Stornierung, sofortige Platzvergabe" als erster anmeldet, bekommt automatisch einen Platz in der Veranstaltung.

Schließlich kann man während dieser Frist auch einen bereits zugelosten Platz wieder freigeben ("stornieren"). Sollte jemand auf der Warteliste stehen, rückt der erste auf der Warteliste direkt nach.

 Zum Wintersemester 2011/12 wird zum ersten Mal auch eine elektronische Belegung für Erstsemesterstudierende durchgeführt. Wie das Verfahren funktioniert, wird in den Informationsveranstaltungen der Erstsemesterwoche (17.-21. Oktober 2011) erläutert. Die elektronische Belegung ist dann vom 19. bis 21. Oktober möglich.

Masterstudierende, die zum Wintersemester 2011/12 das Studium am Deutschen Seminar neu aufnehmen, können sich am 19. Oktober, 9 Uhr persönlich bei Dr. Harald Baßler anmelden.

Was benötige ich für die Teilnahme am Belegverfahren?

Sie benötigen dazu Ihre Benutzerkennung, die Sie zu Beginn Ihres Studiums vom Rechenzentrum zugeschickt bekamen (als Neuimmatrikulierte beachten Sie bitte die Informationen unten) sowie Ihr Passwort.
Studierende, die bis zum Beginn der Belegphasen noch keine Matrikelnummer und damit auch keine Benutzerkennung des Rechenzentrums erhalten haben, können nicht am elektronischen Belegverfahren teilnehmen, sondern müssen zur persönlichen Anmeldung unmittelbar vor Vorlesungsbeginn kommen (Termine siehe unten).

 Was muss ich konkret tun?

 

  • Das elektronische Belegverfahren kann ortsungebunden von jedem Computer aus über die Website http://www.studium.uni-freiburg.de/studium/lehrveranstaltungen erfolgen. Bitte wählen Sie dann das entsprechende Semester aus und gehen über die Philologische Fakultät zu dem Veranstaltungsprogramm des Deutschen Seminars.  Gehen Sie dann in der "Kopfleiste" der Seite auf "Anmelden". Sie benötigen hier die Benutzerkennung und das Passwort vom Rechenzentrum (s. unten). 
  • Welche Veranstaltungen müssen über das Belegverfahren gebucht werden?
    Das elektronische Belegverfahren ist grundsätzlich für alle Vorlesungen, Begleitseminare, Proseminare, Hauptseminare, Masterseminare, Übungen und Kolloquien  vorgesehen.  Sie können Lehrveranstaltungen im Umfang bis zu 12 Semesterwochenstunden am Deutschen Seminar belegen.
  • Es gibt drei unterschiedliche Verfahren zur Belegung von Veranstaltungen:
    1. Für Vorlesungen/Kolloquien: 
    Nach der erfolgreichen Anmeldung stehen Ihnen auf der Seite zwei Kategorien zur Verfügung: "Meine Funktionen" und "Veranstaltungen". Gehen Sie zur Belegung von Vorlesungen oder Kolloquien auf "Veranstaltungen" und wählen Sie in der Kopfzeile das richtige Semester (Wintersemester 2010/11) aus! Gehen Sie anschließend in der linken Navigationsleiste auf "Vorlesungsverzeichnis und Belegen von Veranstaltungen"  und klicken Sie sich in dem nun aufgehenden Baumdiagramm über die Philologische Fakultät bis zum Deutschen Seminar vor.

    Wählen Sie Ihren Studiengang (Bachelor, Master, Lehramt/Magister) aus. Ausländische (ERASMUS-)Studierende, die im Status "Abschluss im Ausland" bereits länger als ein Semester an der Universität Freiburg eingeschrieben sind, wählen ihre Veranstaltungen unter dem Studiengang "Lehramt/Magister" aus. Für Ausländische (ERASMUS-)Studierende, die neu an das Deutsche Seminar kommen, gibt es eine persönliche Anmeldung (siehe Fristen unten). 

    Entscheiden Sie sich für die Vorlesungen und klicken Sie auf "Belegwunsch/Stornierung". Es geht wieder eine neue Seite auf, auf der Sie dann endgültig durch Anklicken des Buttons "Belegwunsch" Ihren Wunsch registrieren können, an der Veranstaltung teilzunehmen

    Für Vorlesungen/Kolloquien gilt eine verlängerte Belegfrist! (genaue Frist s. unten) 

    2. Für Seminare mit Parallelgruppen (Techniken und Methoden der Literaturwissenschaft, Begleitseminare zur Einführung in die Linguistik bzw. zur Einführung in die Sprachgeschichte und mittelalterliche Literatur):

    Gehen Sie so vor, wie bei den Vorlesungen. Wählen Sie über den "Veranstaltungsbaum" die Einführungsveranstaltungen aus. Klicken Sie "Belegwunsch/Stornierung" an. Sie können nun insgesamt drei Parallelgruppen mit Prioritäten (hoch - mittel - niedrig) belegen.  

    Beachten Sie bitte die Fristen unten.

    3. Für Proseminare, Haupt-/Masterseminare und Übungen:
    Seit dem Sommersemester 2009 können Sie nun auch Prioritäten bei den Seminaren und Übungen vergeben. Dazu gehen Sie bitte nicht, wie bei den Vorlesungen und Einführungs-Seminaren, über den "Veranstaltungsbaum", sondern gehen zunächst auf den Eintrag "Meine Funktionen". Wählen Sie anschließend in der Navigationsleiste "Belegen mit Veranstaltungsprioritäten". Sie kommen dann auf eine Seite, auf der sowohl die Studienfächer und -gänge angezeigt werden, in die Sie immatrikuliert sind, als auch am Ende so genannte "Belegmodule" angezeigt werden. Hier ist zunächst wichtig, dass Sie einen germanistischen Studiengang auswählen, da sonst keine Belegmodule vorhanden sind. Für Studierende, die ein unechtes Doppelstudium mit Deutsch im Lehramtsstudiengang studieren, müssen beachten, dass das Belegmodul "Fachdidaktik" nur angezeigt wird, wenn man "Deutsch, Abschluss: LA Gym." auswählt! Achten Sie bitte auch darauf, dass Sie das richtige Semester ausgewählt haben!
    Zur Belegung der Veranstaltungen müssen Sie dann in eines der genannten Belegmodule (z.B. mit der Bezeichnung "Veranstaltungsprioritäten: Proseminare Sprachwissenschaft des Deutschen") auswählen. Es erscheinen dann alle Veranstaltungen des genannten Typs. Entsprechend Ihrer Prüfungsordnung können Sie nun Seminare mit bis zu drei Prioritäten belegen. Sie gehen dazu wieder auf "Belegwunsch/Stornierung", setzen in der Dropdown-Liste unter "Veranstaltungspriorität" den von Ihnen gewünschten Prioriätenparameter ("1 (hoch)" - "2 (mittel)" - 3) und schließen die Bearbeitung mit dem Anklicken des Buttons "Belegwunsch" ab. Sie können in einem Belegmodul dann weitere Veranstaltungen mit den Prioritäten "2 (mittel)" und "3" belegen. Sieht Ihre Prüfungsordnung vor, dass Sie zwei Veranstaltungen eines Typs (z. B. "Proseminare Sprachwissenschaft des Deutschen") belegen müssen, ist das System so eingerichtet, dass Sie auch zwei Mal die Priorität 1 vergeben können.

    Beachten Sie bitte auch die weiteren Fristen unten.
  •  Jedes Semester findet auch am Ende der Vorlesungszeit eine Informationsveranstaltung zu dem Belegverfahren statt. Wer zum ersten Mal an dem Belegverfahren teilnimmt, sollte zuvor unbedingt diese Info-Veranstaltung besuchen. Den konkreten Termin erfahren Sie über das elektronische Vorlesungsverzeichnis unter "Informationsveranstaltungen zur Studienorganisation".

 

Wie kann ich kontrollieren, ob mein Belegwunsch registriert wurde?

Wenn Ihr Belegwunsch registriert wurde, erscheint ein Bestätigungsfenster mit dem Hinweis 
"Der Belegwunsch für folgende Veranstaltungen wurde soeben gespeichert. Bitte kontrollieren Sie unbedingt spätestens nach Abschluss des Belegungsverfahrens in Ihrem persönlichen Stundenplan, ob Ihr Belegwunsch akzeptiert worden ist."

Außerdem können Sie unter "Meine Funktionen" und unter dem Link "Meine Veranstaltungen" eine Übersicht abrufen, für welche Kurse Sie einen Belegwunsch abgesetzt haben. Unter "Veranstaltungen" haben Sie durch Auswahl des Links "Stundenplan/Überblick Belegungen" die Möglichkeit, sich Ihre belegten Veranstaltungen in einem Stundenplanschema anschauen zu können. Dabei steht das Kürzel "AN" für "angemeldet", d.h. Sie haben einen Belegwunsch abgesetzt. Nur wenn das Kürzel aber "ZU" für "zugelassen" lautet, dürfen Sie an der Veranstaltung teilnehmen.

 

Wie werden die Plätze vergeben? 
Nur bei den Vorlesungen und Kolloquien erfolgt eine automatische Platzvergabe, sobald Sie die Veranstaltung belegen. Bei den anderen Veranstaltungen erfolgt nach einer Belegphase eine Zuteilung der Plätze. Dabei hat der Zeitpunkt, an dem Sie den Belegwunsch abgesetzt haben (z. B. für ein Hauptseminar 26.07.2010, 0:00:01), keinen Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit, den gewünschten Seminarplatz zu erhalten. 
Gibt es mehr Anmeldungen für einen Kurs, als Plätze vorhanden sind, so werden Plätze unter den Bewerbern - unter Berücksichtigung der angegebenen Prioritäten - durch ein automatisiertes Verfahren verlost. Deshalb ist es sinnvoll, wenn möglich, tatsächlich Prioritäten zu vergeben.

 

Wo kann ich meine Ergebnisse des Belegverfahrens kontrollieren?

Wenn Sie eingeloggt sind, können Sie in der Navigationsleiste den Punkt "Stundenplan/Überblick Belegungen" aufrufen. Dort sind alle Kurse im "Angemeldetstatus" (mit dem Kürzel AN) und alle Kurse im "Zugelassenstatus" (mit dem Kürzel ZU) verzeichnet. Wenn Sie nach dem Losverfahren keinen Platz erhalten haben, d.h. abgelehnt wurden, erscheint der Kurs nicht mehr in der Stundenplanübersicht!

 

 Was muss ich tun, wenn ich einen Platz in einer Veranstaltung erhalten habe, den ich nicht wahrnehmen möchte?

Sollten Sie in mehr Seminaren einen Platz erhalten, als Sie tatsächlich besuchen wollen, sind Sie verpflichtet, den Platz spätestens in einer speziellen Stornierungsfrist vor dem Vorlesungsbeginn zu stornieren. Dadurch können Studierende, die auf der Warteliste stehen, automatisch nachrücken.

 Um Ihren Platz zu stornieren, müssen Sie wie bei der Belegung vorgehen. Sie folgen bei der Veranstaltung wieder dem Link "Belegwunsch/Stornierung". Bitte beachten Sie aber, dass der Button "stornieren" nur dann aktiv ist, wenn Sie zusätzlich in dem Feld "stornieren" unterhalb des Veranstaltungstitels ein Häkchen setzen! Wenn die Stornierung erfolgreich war, müssen Sie als Bestätigung "1 Abmeldung" erhalten.


Die Belegung der Plätze ist also verbindlich. Wenn Sie zugelassen sind, müssen Sie auch an dem Seminar teilnehmen. Bei unentschuldigtem Fehlen in der ersten Sitzung verfällt Ihr Seminarplatz und Sie werden für das Belegverfahren zum folgenden Semester gesperrt. D.h. Sie erhalten erst unmittelbar vor Vorlesungsbeginn des nächsten Semesters Restplätze in noch freien Seminaren!

Ein nachträglicher Wechsel von Seminarplätzen oder ein Tausch von Seminarplätzen ist nicht möglich.

 

 
von
bis
Belegphase Vorlesungen und Kolloquien - Deutsches Seminar 12.02.2018 15.04.2018
1. Belegphase Seminare (auch mit Parallelgruppen) und Übungen Deutsches Seminar 12.02.2018 18.02.2018
1. Verteilverfahren Seminare und Übungen - Deutsches Seminar 19.02.2018 25.02.2018
2. Belegphase Seminar und Übungen Deutsches Seminar 26.02.2018 03.04.2018
2. Verteilverfahren Seminare und Übungen - Deutsches Seminar 19.03.2018 20.03.2018
3. Verteilverfahren Seminare und Übungen - Deutsches Seminar 06.04.2018 08.04.2018
Spezielle Belegphase für Erstsemesterstudierende in den Bachelor-Studiengängen kein Termin! kein Termin!
Persönliche Belegung für Masterstudierende, die zum Wintersemester 2017/18 das Studium in Masterstudiengängen des Deutschen Seminars aufnehmen
kein Termin (nur elektronische Belegung während der o.g. Fristen
 
 
Persönliche Belegung für Studierende, die zum Sommersemester 2018 die Hochschule wechseln (Raum 3313 - Dr. Harald Baßler)
11.04.2018, 17 Uhr!
 
Persönliche Belegung für erstmals zum Sommersemester 2018 immatrikulierte internationale Kurzzeitstudierende (ERASMUS u.a.)  mit einführender Informationsveranstaltung in Raum 3301 12.04..2018 14:00  
Restplatzvergabe 14.04.2018 15.04.2018

 

 

 

  • Haben Sie weitere Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an Dr. Harald Baßler 

     

     

     

     

     

     

     

     

 

Benutzerspezifische Werkzeuge