B.A. Europäische Gesellschaften und Kulturen NF Senat 27.09.2017.pdf

[Vom Senat der Albert-Ludwigs-Universität am 27.09.2017 beschlossen]

Anlage B
zur Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.)


II. Fachspezifische Bestimmungen für die Nebenfächer


               Europäische Gesellschaften und Kulturen


§ 1 Profil des Studiengangs
(1) Der Bachelorstudiengang Europäische Gesellschaften und Kulturen (Nebenfach), dessen Module
sowohl an der Albert-Ludwigs-Universität als auch an der Université de Strasbourg absolviert werden
können, bietet den Studierenden die Möglichkeit, durch inpiduelle Schwerpunktsetzungen exemplarisch
Kenntnisse in kultur- und gesellschaftswissenschaftlichen Disziplinen und Fremdsprachenphilologien zu
erwerben und so ihr Wissen zur kulturellen europäischen Entwicklung sowie zu europäischen Sprachen
zu erweitern. Die Studierenden werden dazu befähigt, ihre sprach- und literaturwissenschaftlichen Kennt-
nisse in einem größeren historischen, gesellschaftlichen und kulturellen Zusammenhang zu verstehen
und sie in einen europäischen Kontext einzuordnen.
(2) Im Nebenfach Europäische Gesellschaften und Kulturen sind 36 bis 38 ECTS-Punkte zu erwerben.


§ 2 Besondere Bestimmungen
(1) Die Module und die zugehörigen Lehrveranstaltungen im Bachelorstudiengang Europäische Gesell-
schaften und Kulturen (Nebenfach) werden sowohl von der Albert-Ludwigs-Universität als auch von der
Université de Strasbourg angeboten.
(2) Die von der Albert-Ludwigs-Universität angebotenen Lehrveranstaltungen werden in der Regel in
deutscher Sprache durchgeführt. Die von der Université de Strasbourg angebotenen Lehrveranstaltungen
werden in der Regel in französischer Sprache durchgeführt. Die Studienleistungen und studienbegleiten-
den Prüfungsleistungen sind gemäß den Vorgaben der Lehrenden in deutscher oder französischer Spra-
che oder in der Sprache zu erbringen, in der die betreffende Lehrveranstaltung durchgeführt wird.
(3) Voraussetzung für die Belegung der von der Université de Strasbourg angebotenen Module sind
Französischkenntnisse, die mindestens dem Niveau B2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrah-
mens für Sprachen entsprechen.
(4) Die Bildung der Noten für die von der Albert-Ludwigs-Universität angebotenen Module richtet sich
nach dieser Prüfungsordnung. Die Bildung der Noten für die von der Université de Strasbourg angebote-
nen Module erfolgt gemäß dem Règlement général des examens et des concours de lʼUniversité de
Strasbourg in der jeweils geltenden Fassung.
(5) Wird dieser Studiengang mit dem Bachelorstudiengang Germanistik aus deutsch-französischer Per-
spektive (Hauptfach) kombiniert und werden darin das erste und zweite Fachsemester an der Université
de Strasbourg absolviert, richtet sich die Bildung der Gesamtnote der Bachelorprüfung nach den dortigen
Bestimmungen. § 5 Absatz 2 findet keine Anwendung.
(6) Die Umrechnung der Noten vom deutschen in das französische Notensystem und umgekehrt erfolgt
nach den Umrechnungstabellen in der Anlage zu diesen fachspezifischen Bestimmungen.


§ 3 Studieninhalte
Die folgenden Module, die sowohl von der Albert-Ludwigs-Universität als auch von der Université de
Strasbourg angeboten werden, sind zu belegen:

M 1 – Kulturkontakt und kultureller Transfer in europäischen Gesellschaften (6 ECTS-Punkte)
Lehrveranstaltung                   Art   P/WP  PL/SL ECTS    SWS   Sem.
Lehrveranstaltung zum Kulturkontakt und zum
                            V/S/Ü  P    PL   6    2    1/2
kulturellen Transfer in europäischen Gesellschaften


                                                    1
M 2 – Geschichte europäischer Gesellschaften und Kulturen (8 ECTS-Punkte)
Lehrveranstaltung                    Art   P/WP   PL/SL ECTS   SWS   Sem.
Lehrveranstaltung/en zur Geschichte europäischer                         1/2/3/
                            V/S/Ü  P    PL   8    4
Gesellschaften und Kulturen                                    4/5/6

Nach Wahl des/der Studierenden sind eine oder zwei Lehrveranstaltungen zu belegen; in jeder Lehrver-
anstaltung ist eine Prüfungsleistung zu erbringen.


M 3 – Identitäten und Alteritäten in europäischen Gesellschaften und Kulturen (6 ECTS-Punkte)
Lehrveranstaltung                    Art   P/WP   PL/SL ECTS   SWS   Sem.
Lehrveranstaltung aus dem Bereich Identitäten und
                                                 1/2/3/
Alteritäten in europäischen Gesellschaften und     V/S/Ü  P    PL   6    2
                                                 4/5/6
Kulturen


M 4 – Europäische Kulturen aus medienkulturwissenschaftlicher Perspektive (4 ECTS-Punkte)
Lehrveranstaltung                    Art   P/WP   PL/SL ECTS   SWS   Sem.
Lehrveranstaltung zu grundlegenden Fragen der                           1/2/3/
                            V/S/Ü  P    PL   4    2
Medienkulturwissenschaft                                     4/5/6


M 5 – Sprachkontakt und interkulturelle Kommunikation in europäischen Gesellschaften
(6 ECTS-Punkte)
Lehrveranstaltung                    Art   P/WP   PL/SL ECTS   SWS   Sem.
Lehrveranstaltung aus dem Bereich Sprachkontakt
                                                 1/2/3/
und interkulturelle Kommunikation in europäischen    V/S/Ü  P    PL   6    2
                                                 4/5/6
Gesellschaften


M 6 – Sprachkompetenz (6–8 ECTS-Punkte)
Lehrveranstaltung                    Art   P/WP   PL/SL ECTS   SWS   Sem.
Lehrveranstaltung/en zur Struktur europäischer                          1/2/3/
                            S/Ü   P    PL   6–8   4
Sprachen                                             4/5/6

Nach Wahl des/der Studierenden sind eine oder zwei Lehrveranstaltungen zu belegen; in jeder Lehrver-
anstaltung ist eine Prüfungsleistung zu erbringen.


§ 4 Orientierungsprüfung
(1) Die Orientierungsprüfung ist bestanden, wenn in der Lehrveranstaltung zum Kulturkontakt und zum
kulturellen Transfer in europäischen Gesellschaften im Modul M 1 – Kulturkontakt und kultureller Transfer
in europäischen Gesellschaften die schriftliche Prüfungsleistung erbracht wurde.
(2) Die Orientierungsprüfung entfällt für Studierende, die in dem mit diesem Studiengang kombinierten
Bachelorstudiengang Germanistik aus deutsch-französischer Perspektive (Hauptfach) das erste und
zweite Fachsemester an der Université de Strasbourg absolvieren.


§ 5 Bachelorprüfung
(1) Die studienbegleitenden Prüfungen sind Bestandteil der Bachelorprüfung. In folgenden Modulen sind
studienbegleitende Prüfungen in der jeweils angegebenen Prüfungsart abzulegen:
1.  M 1 – Kulturkontakt und kultureller Transfer in europäischen Gesellschaften
   – Lehrveranstaltung zum Kulturkontakt und zum kulturellen Transfer in europäischen Gesellschaf-
     ten: schriftliche Prüfungsleistung

                                                     2
2.  M 2 – Geschichte europäischer Gesellschaften und Kulturen
   – Lehrveranstaltung/en zur Geschichte europäischer Gesellschaften und Kulturen: schriftliche Prü-
     fungsleistung/en
3.  M 3 – Identitäten und Alteritäten in europäischen Gesellschaften und Kulturen
   – Lehrveranstaltung aus dem Bereich Identitäten und Alteritäten in europäischen Gesellschaften
     und Kulturen: schriftliche Prüfungsleistung
4.  M 4 – Europäische Kulturen aus medienkulturwissenschaftlicher Perspektive
   – Lehrveranstaltung zu grundlegenden Fragen der Medienkulturwissenschaft:
     schriftliche Prüfungsleistung
5.  M 5 – Sprachkontakt und interkulturelle Kommunikation in europäischen Gesellschaften
   – Lehrveranstaltung aus dem Bereich Sprachkontakt und interkulturelle Kommunikation in europä-
     ischen Gesellschaften: schriftliche Prüfungsleistung
6.  M 6 – Sprachkompetenz
   – Lehrveranstaltungen zur Struktur europäischer Sprachen: schriftliche Prüfungsleistungen
(2) Die Modulnoten werden bei der Bildung der Note für die studienbegleitenden Prüfungen jeweils ein-
fach gewichtet.


Anlage
(zu § 2 Absatz 6)


Umrechnung französischer Noten in deutsche Noten

   Université de    Albert-Ludwigs-
   Strasbourg      Universität

   20,00 – 16,00       1,0
   15,99 – 15,80       1,1
   15,79 – 15,60       1,2
   15,59 – 15,40       1,3
   15,39 – 15,20       1,4
   15,19 – 15,00       1,5
   14,99 – 14,80       1,6
   14,79 – 14,60       1,7
   14,59 – 14,40       1,8
   14,39 – 14,20       1,9
   14,19 – 14,00       2,0
   13,99 – 13,80       2,1
   13,79 – 13,60       2,2
   13,59 – 13,40       2,3
   13,39 – 13,20       2,4
   13,19 – 13,00       2,5
   12,99 – 12,80       2,6
   12,79 – 12,60       2,7
   12,59 – 12,40       2,8
   12,39 – 12,20       2,9
   12,19 – 12,00       3,0


                                                  3
  11,99 – 11,80      3,1
  11,79 – 11,60      3,2
  11,59 – 11,40      3,3
  11,39 – 11, 20      3,4
  11,19 – 11,00      3,5
  10,99 – 10,80      3,6
  10,79 – 10,60      3,7
  10,59 – 10,40      3,8
  10,39 – 10,20      3,9
  10,19 – 10,00      4,0
  9,99 – 0,00       5,0


Umrechnung deutscher Noten in französische Noten

Albert-Ludwigs-    Université de
  Universität     Strasbourg

    1,0         16
    1,1        15,8
    1,2        15,6
    1,3        15,4
    1,4        15,2
    1,5        15,0
    1,6        14,8
    1,7        14,6
    1,8        14,4
    1,9        14,2
    2,0        14,0
    2,1        13,8
    2,2        13,6
    2,3        13,4
    2,4        13,2
    2,5        13,0
    2,6        12,8
    2,7        12,6
    2,8        12,4
    2,9        12,2
    3,0        12,0
    3,1        11,8
    3,2        11,6
    3,3        11,4
    3,4        11,2


                          4
3,5  11,0
3,6  10,8
3,7  10,6
3,8  10,4
3,9  10,2
4,0  10
5,0  6




       5