Uni-Logo
Germanistische Mediävistik
Sie sind hier: Startseite
Artikelaktionen

Germanistische Mediävistik (Ältere deutsche Literatur und Sprache)

Die Germanistische Mediävistik Freiburg verbindet philologische Traditionen mit modernen methodischen Ansätzen. Ihr Gegenstand ist die Ältere deutsche Literatur und Sprache vom frühen Mittelalter bis zum 16. Jahrhundert. Die Lehrveranstaltungen wollen die Faszination vermitteln, die von den Texten dieser Zeit und ihrem kulturellen Kontext ausgeht.

Zu den Forschungsschwerpunkten zählen der höfische Roman, mittelalterliche Mystik und Frömmigkeitskultur, Historische Semantik, Manuskriptkultur und Buchdruck, Intermedialität (Text und Bild), die deutsch-französischen Literaturbeziehungen sowie die Kultur- und Literaturtopographie des deutschsprachigen Südwestens. Eine Vielzahl benachbarter mediävistischer Disziplinen ermöglicht im Mittelalterzentrum Freiburg eine enge interdisziplinäre Vernetzung.

Unsere Abteilung unterhält zahlreiche nationale und internationale Kontakte und ist am Internationalen Doktorandenkolloquium der Universitäten Fribourg, Genf und Oxford beteiligt. Der Internationalisierung der Lehre dient zudem ein Gastprofessorenprogramm mit ausländischen Gästen.

Das Fremde vergangener Kulturen ist für eine moderne Wissenschaft eine besondere Herausforderung und verlangt innovative Methoden und Deutungsansätze – Sie sind herzlich eingeladen, an dieser Aufgabe in einer lebendigen Abteilung mitzuwirken! 

  Iwein-Szenen aus dem Freiburger Malterer-Teppich (14 Jh.). Augustiner-Museum (Adelhauser-Stiftung Freiburg)

 

 

 

 

 

    

 

Termine und Veranstaltungen
Event Posterausstellung "Literatur im Frauenkloster. Die Dominikanerinnen von Adelhausen und ihre verschüttete Bibliothek" im Foyer der UB, 2.5.-11.7.18, Eintritt frei.
Event Vortrag von Bernd Roling (Berlin): Die Logik des Phantastischen: die Narration von Anderswelt in der mittelalterlichen Artus-Epik. Donnerstag, 21. Juni 2018, 18 Uhr c.t., HS 1098
Event Vortrag von Dr. Jürgen Lodemann (Freiburg): Ermordnung einer Hauptfigur – Siegfried bei Wagner und im Nibelungenlied. Ein germanistischer Vergleich. Donnerstag, 21.06.2018, 20 Uhr c.t., HS 1015.
Event Vortrag von Herrn Prof. Dr. Nikolaus Henkel (Freiburg): Vor Luther. Erfolgsgeschichten deutscher Bibelübersetzungen vor 1520. Mittwoch, 27.06.2018, 9.30 Uhr, Denzlingen, Rocca-Kulturzentrum.
Event Vortrag von Prof. Dr. Kathryn Starkey (Stanford): The global Medieval Sourcebook. A digital Repository of Medieval Texts. Mittwoch, 4. Juli 2018, 12-14 Uhr, HS 3210
Event Vortrag von PD Dr. Stefan Matter (Freiburg/Fribourg). Aus der chevaleresken Requisitenkammer. Textile Ausstattungsgegenstände im mittelalterlichen Turnier. Mittwoch, 4. Juli 2018, 18 Uhr c.t., HS 1098.
Event Vortrag von Tobias Bulang (Heidelberg): Sprache – Wissen – Erzählen. Johann Fischarts deutsche Übertragung des 'Gargantua' von François Rabelais. Donnerstag, 12. Juli 2018, 18 Uhr c.t., HS 1098.
Event Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Schupp (Freiburg): Die Ywain-Bilder von Schloss Rodenegg (Südtirol) Neue Erkenntnisse und alte Irrtümer. Dienstag, 17. Juli 2018, 18 Uhr c.t., HS 3214
Event Vortrag von Julia Frick (Zürich): Vom textus und der Poetik des Einkleidens in der mittelhochdeutschen höfischen Dichtung. Mittwoch, 18. Juli 2018, 18 Uhr c.t., HS 1098.
Event Vortrag von Eva von Contzen (Freiburg): Vom Nicht-Erzähl(t)en. Die Grenzen einer historischen Narratologie? Donnerstag, 19. Juli 2018, 18 Uhr c.t., HS 1098.
Benutzerspezifische Werkzeuge