Uni-Logo
Germanistische Mediävistik
Sie sind hier: Startseite
Artikelaktionen

Germanistische Mediävistik (Ältere deutsche Literatur und Sprache)

Die Germanistische Mediävistik Freiburg verbindet philologische Traditionen mit modernen methodischen Ansätzen. Ihr Gegenstand ist die Ältere deutsche Literatur und Sprache vom frühen Mittelalter bis zum 16. Jahrhundert. Die Lehrveranstaltungen wollen die Faszination vermitteln, die von den Texten dieser Zeit und ihrem kulturellen Kontext ausgeht.

Zu den Forschungsschwerpunkten zählen der höfische Roman, mittelalterliche Mystik und Frömmigkeitskultur, Historische Semantik, Manuskriptkultur und Buchdruck, Intermedialität (Text und Bild), die deutsch-französischen Literaturbeziehungen sowie die Kultur- und Literaturtopographie des deutschsprachigen Südwestens. Eine Vielzahl benachbarter mediävistischer Disziplinen ermöglicht im Mittelallterzentrum Freiburg eine enge interdisziplinäre Vernetzung.

Unsere Abteilung unterhält zahlreiche nationale und internationale Kontakte und ist am Internationalen Doktorandenkolloquium der Universitäten Fribourg, Genf und Oxford beteiligt. Der Internationalisierung der Lehre dient zudem ein Gastprofessorenprogramm mit ausländischen Gästen.

Das Fremde vergangener Kulturen ist für eine moderne Wissenschaft eine besondere Herausforderung und verlangt innovative Methoden und Deutungsansätze – Sie sind herzlich eingeladen, an dieser Aufgabe in einer lebendigen Abteilung mitzuwirken! 

Iwein-Szenen aus dem Freiburger Malterer-Teppich (14 Jh.). Augustiner-Museum (Adelhauser-Stiftung Freiburg)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Termine und Veranstaltungen
Event Mediävistisches Ausstellungsprojekt "buochmeisterinne" zum Stadtjubiläum 2020, 13. März - 13. Juni 2021.
Event Prof. Dr. Timo Felber, Universität Kiel: Sozialgeschichte und Hermeneutik. Online-Gastvortrag, Mo, 03.05.2021, 10-12 Uhr s.t., digital
Event Christoph Mackert (UB Leipzig): Das neue Handschriftenportal – Ein zentrales Angebot für handschriftenbezogene Forschung und Lehre. Online-Gastvortrag. Mi, 19. Mai 2021, 18–20 Uhr.
Event Das nächste OFFG-Treffen findet digital am 20. und 21. Mai 2021 statt.
Event Die Kartause als Text-Raum mittelalterlicher Mystik-Rezeption. Abschlusstagung des DFG-Projekts "Making Mysticism. Mystische Bücher in der Bibliothek der Kartause Erfurt". 21.–22. Mai 2021.
Event Dr. Susanne Tienken, Universität Stockholm: Signifikante Muster und der Ort von Kultur. Online-Gastvortrag, Mo, 31.05.2021, 10-12 Uhr c.t., digital
Event Konstantin Voigt/Agnieszka Budzińska-Bennett (Univ. Freiburg): Mittelalter als musikalische Gegenwart zwischen historisch informierter Aufführungspraxis, populären Szenen und neuen Bezugspunkten. Online-Gastvortrag. Mi, 9. Juni 2021, 18–20 Uhr.
Event Karoline Döring (Univ. München): Archivum Medii Aevi Digitale – Eine interdisziplinäre Publikationsplattform für die Mediävistik. Online-Gastvortrag. Mi, 23. Juni 2021, 18–20 Uhr.
Event Prof. Dr. Wolfgang Schupp (Emmendingen)/Renate Liessem-Breinlinger (Freiburg): Freiherr von Laßberg, seine Bücher, seine Freunde und seine Frauen. Online-Vortrag am Do, 24. Juni 2021, 18.15 Uhr
Event PD Dr. Lydia Wegener (Berlin): 'gebesserliche lere' zwischen Inspiration und Verschriftlichung: Rulman Merswins 'buoch von den drien durchbrúchen' im Spannungsfeld von Spekulation, Narration und Kompilation. Online-Gastvortrag. Mi, 7. Juli 21, 10-12 Uhr.
Benutzerspezifische Werkzeuge