Uni-Logo
Germanistische Mediävistik
Artikelaktionen

Dr. Balázs J. Nemes

Akademischer Rat

Lebenslauf

1996-2003
Deutsche Literatur und Sprache (LA) bzw. Ältere deutsche Literatur (MA), Katholische Theologie (LA/MA) und Ältere ungarische Literatur in Cluj/Rumänien, Berlin (Freie Universität), Budapest/Ungarn
2003-2009
Promotion an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Fach Ältere deutsche Literatur bei Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer
07.2004-05.2005
Wissenschaftliche Hilfskraft im Gemeinschaftsprojekt „Literarische Topographie des alemannischen Raumes im 14. Jahrhundert“ der Universitäten Freiburg i. Br., Fribourg, Genf und Oxford
04.-09.2005
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Seminar der Universität Freiburg (Lehrstuhl Schiewer)
10.2005-09.2008
Assoziiertes Mitglied des Freiburger Promotionskollegs "Lern- und Lebensräume: Kloster, Hof, Universität. Komparatistische Mediävistik 500-1600"
07.-09.2006 und 12.2006-04.2007
Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Germanistik der Universität Magdeburg im DFG-Sachmittelprojekt „Texteditionen lateinischer Mystik aus dem Kloster Helfta“ – Teilprojekt „Die Edition der ‚Lux divinitatis‘ Mechthilds von Magdeburg“
01.-03.2007
Academic Visitor an der University of Oxford, Faculty of Medieval and Modern Languages
04.-08.2008
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Kommission für Deutsche Literatur des Mittelalters im Editionsprojekt „Texteditionen lateinischer Mystik aus dem Kloster Helfta“ (s.o.)
10.2008-08.2009
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Seminar I der Universität Freiburg bzw. am Département de langue et de littérature allemandes der Univ. Genf im Projekt „Mündlichkeit – Bildlichkeit – Schriftlichkeit“ (Edition der ‚Engelberger Predigten‘), Teilprojekt des SNF „Medienwandel – Medienwechsel – Medienwissen“
11.2008-03.2009
Wissemschaftliche Hilfskraft am Institut für Deutsche Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München im Editionsprojekt „Texteditionen lateinischer Mystik aus dem Kloster Helfta“ (s.o.)
09.2009-02.2010 Postdoktorandenstipendium der Alexander-von-Humboldt-Stiftung (Feodor-Lynen-Stipendium) an der University of Oxford
04.2010-09.2012
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Abschreiben – Umschreiben – Einschreiben. Praktiken der Dekomposition und Rekomposition in der volkssprachigen Mystikrezeption des 14. und 15. Jahrhunderts“
10.2012-09.2016

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Seminar der Universität Freiburg (Lehrstuhl Schiewer)

seit 10.2016

Akademischer Rat am Deutschen Seminar der Universität Freiburg (Lehrstuhl Hasebrink) 

seit 03.2017 Koordination Mittelalterzentrum, Studienkoordination Master "Mittelalter- und Renaissance-Studien"

 

Assoziationen und Kooperationen

CODEX. Centre for the History of the Book (Universität Cluj/Rumänien) Link

 

Preise und Stipendien

  • Übersetzerpreis der Kulturstiftung Palimpszeszt (Budapest) für die Übertragung des ersten Buches des „Fließenden Lichts der Gottheit“ Mechthilds von Magdeburg ins Ungarische Link

  • Stipendiat der Deutsch-Rumänischen Gesellschaft Berlin/Cluj Napoca

  • Stipendiat der Faludi-Ferenc-Akadémia Budapest

  • Stipendiat der Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds

  • Stipendiat der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg 

  • Stipendiat der Internationalen Graduiertenakademie der Universität Freiburg 

  • Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung (Feodor-Lynen-Stipendium) 

  • Wiederholte Förderung durch die Wissenschaftliche Gesellschaft der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Beschaffung von Mikrofilmen und Digitalisaten von Handschriften, Bibliotheksfahrten, Konferenzteilnahmen) 

  • Kurzstipendium von e-codices (Virtuelle Handschriftenbibliothek der Schweiz) für einen Forschungsaufenthalt in St. Gallen

 

Mitgliedschaften

  • Meister Eckhart Gesellschaft Link
  • Oswald-von-Wolkenstein-Gesellschaft Link
  • Wolfram von Eschenbach-Gesellschaft Link

 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge