Uni-Logo
Sections
You are here: Home Members Miriam Sénécheau, PhD
Document Actions

Miriam Sénécheau, PhD

 

Contact

Miriam Sénécheau has read Prehistorical Archaeology, Medieval and Modern History at the universities of Tübingen, Aix-en-Provence and Freiburg. Her research interests are the modes and problems of the mediation and reception of history and archaeology. For the project History in Popular Cultures of Knowledge she is currently doing research on representations of Celts, Romans and Germanic peoples in French and German media of institutionalized conveyance of history ("Popular Constructions of Ancient Lifeworlds"). One central aspect of the project is the question how the different historical and social contexts of France and Germany shape the representation of certain topics.

 

Publications

 

Editorship:

 

Monographs:

  • (2008): Archäologie im Schulbuch. Themen der Ur- und Frühgeschichte im Spannungsfeld zwischen Lehrplanforderungen, Fachdiskussion und populären Geschichtsvorstellungen. Schulbücher, Unterrichtsfilme, Kinder- und Jugendliteratur, Freiburg 2008 (Univ. Diss. Freiburg 2006).

      Online-Ressource (Volltext): http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte 6142/.
      English Summary (pdf)

 

Articles:

  • (2010): Geklaute Germanen? Fernsehdokumentationen als Basis für Unterrichtsfilme, in: Gehrke, Hans-Joachim/Sénécheau, Miriam (Hg.): Geschichte, Archäologie, Öffentlichkeit: Für einen neuen Dialog zwischen Wissenschaft und Medien. Standpunkte aus Forschung un Praxis, Bielefeld: transcript, S. 227-257.
  • (2010): Der Fund als Fakt? Zur Rolle und Funktion archäologischer Funde in Dokumentarfilmen, in: Pirker, Eva Ulrike/Rüdiger, Mark et al. (Hg.): Echte Geschichte. Authentizitätsfiktionen in populären Geschichtskulturen. Bielefeld: transcript, 93–121.
  • (2010): Als Arminius frech geworden … Reportage: Varusschlacht in Schulbüchern, in: Archäologie in Deutschland 3.2010, 63f.
  • (2010): Sprechen auch Bilder verschiedene Sprachen? Illustrationen in Schulbuchkapiteln zu Kelten, Römern und Germanen im deutsch-französischen Vergleich, in: Heinze, Carsten/Matthes, Eva (Hg.): Das Bild im Schulbuch (Beiträge zur historischen und systematischen Schulbuchforschung), Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 125–142.
  • (2009): zusammen mit Peter Degenkolb, Doris Gutsmiedl, Silviane Scharl, Stefan Suhrbier: Ur- und Frühgeschichte in aktuellen Lehrplänen für den Geschichtsunterricht, in: Archäologische Informationen 31/1&2, 2008, 103–118. (pdf)
  • (2008): L'archéologie face à l'école. Analyse des manuels scolaires allemands, in: Les Nouvelles de l'archéologie 113, Septembre 2008, 13–19.
  • (2007): Motive mit Tradition – Lebensbilder und Geschlechterrollen in gegenwärtigen Schulbüchern, in: Fries, Jana Esther/Rambuscheck, Ulrike/Schulte-Dornberg, Gisela (Hg.): Science oder Fiction? Geschlechterrollen in archäologischen Lebensbildern (Frauen – Forschung – Archäologie 7), Münster: Waxmann, 123–162.
  • (2007): Alamannen, Franken, Bajuwaren: Die Merowingerzeit in Schulbüchern, Unterrichtsfilmen und der Kinder- und Jugendliteratur, in: Bajuwarenhof Kirchheim, Jahresschrift 2006, 21–57.
  • (2007): Elementarisierung und Handlungsorientierung: Ur- und Frühgeschichte im Unterricht zwischen Bastelanleitung und experimenteller Archäologie, in: Heinze, Carsten/Matthes, Eva (Hg.): Elementarisierung in Schulbüchern (Beiträge zur historischen und systematischen Schulbuchforschung), Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 207–225.
  • (2006): Archéologie et identité dans les manuels contemporains en Allemagne, in: CDRP de Bourgogne/Bibracte centre archéologique européen (Hg.): L’archéologie, instrument du politique ? Archéologie, histoire des mentalités et construction européenne. Actes du colloque de Luxembourg 16–18 novembre 2005 (Documents, actes et rapports pour l'éducation), Dijon/Glux-en-Glenne: scérén CRDP Bourgogne/BIBRACTE, 55–75.
  • (2006): Prehistory and the Construction of a European Identity in German History Textbooks Today, in: Bruillard, Eric/Aamotsbakken, Bente/Knudsen, Susanne/Horsley, Mike (Hg.): Caught in the Web or lost in the Textbook ? Eight International Conference on Learning and Educational Media, Paris: Jouve, 159–170.
  • (2005): Ur- und Frühgeschichte im Schulbuch. Sozialstrukturen und Geschlechterrollen in den Steinzeiten zwischen Lehrplanforderungen und Fachdiskussion, in: Heinze, Carsten/Matthes, Eva (Hg.): Das Schulbuch zwischen Lehrplan und Unterrichtspraxis (Beiträge zur historischen und systematischen Schulbuchforschung), Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 211–238.
  • (2004): Nu will ich raten den herren allen ... Herrscherbild und Herrscherkritik im "Welschen Gast" des Thomasin von Zerklaere, in: Krieg, Heinz/Zettler, Alfons (Hg.): in frumento et vino opima. Festschrift für Thomas Zotz zu seinem 60. Geburtstag, Ostfildern: Thorbecke, 247–266.
  • (2003): Freiburg "vor" oder "nach 1120"? Bemerkungen zu Möglichkeiten und Grenzen der archäologischen Datierung im Hinblick auf die Anfänge der Stadt, in: Fundberichte aus Baden-Württemberg 25, 2001, 871–886.
  • (2003): Erzählende Literatur zur Ur- und Frühgeschichte als Medium der Geschichtsvermittlung. Anmerkungen aus archäologischer Perspektive, in: Franz, Kurt/Lange, Günter/Ossowski, Herbert/Pleticha, Heinrich (Hg.): Archäologie, Ur- und Frühgeschichte im Kinder- und Jugendbuch. Mit einer Gesamtbibliographie (Schriftenreihe der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur 29), Baltmannsweiler: Schneider, 15–46.
  • (2003): Unterrichtserarbeitung zu Gabriele Beyerlein und Herbert Lorenz: Die Sonne bleibt nicht stehen. Eine Erzählung aus der Jungsteinzeit, in: Peter Conrady (Hg.): Zum Lesen verlocken. Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe I, Würzburg [auch online: http://www.ensslin-verlag.de/pdf/1716.pdf].
  • (2003): Von Monza bis Benevent. Goten, Langobarden und frühe Karolinger, in: Freiburger Uni-Magazin 3, 2003, 28f.
  • (2003): Zur Rezeption archäologischer Ausstellungen in Schulbüchern und anderen didaktischen Medien, in: Archäologische Informationen 26/1, 2003, 93–109.
  • (2001) (zusammen mit Ulrich Probst): Flussalltag – Fischerei am Oberrhein, in: Lorenz, Sönke/Zotz, Thomas (Hg.): Spätmittelalter am Oberrhein. Alltag, Handwerk und Handel, Aufsatzband. Begleitband zur Großen Landesausstellung Baden-Württemberg 2001/2002, Stuttgart: Theiss, 171–184.

 

Reviews:

  • (2010) Review: Claudie Voisenat, ed., Imaginaires archéologiques (Ethnologie de la France 22, Paris 2008), in: European Journal of Archaeology 13.1, 2010,  137–140.
  • (2000–2006) Review: Archäologie in Deutschland; www.wissenschaft-online.de; www.archaeologie-online.de; Beiträge Jugendliteratur und Medien; Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
  • (2000) Review Jost Auler, Hundejunge und Blumenmond. Eine Jugenderzählung aus der Mittleren Steinzeit, in: Archäologische Informationen 23/2, 2000, 264–267.[wiederabgedruckt in: (2002): Düsseldorfer Jahrbuch. Beiträge zur Geschichte des Niederrheins 72, 2002, 286–290].

 

Bibliographies:

  • (2006): Kinder- und Jugendliteratur zur Ur- und Frühgeschichte, in: Arbeitskreis Archäologie im Schulbuch der Deutschen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte (Hg.): Literaturempfehlungen zur Archäologie. Fachliteratur, Sachbücher, Kinder- und Jugendliteratur, Bonn: Habelt, 53–115.
  • (2004): Kommentierte Bibliographie. Von der Steinzeit zum Mittelalter. Eine Auswahl empfehlenswerter Erzählungen und Sachbücher für Kinder und Jugendliche zur Ur- und Frühgeschichte und Archäologie. http://www.wellermanns.de/Gerhard/pdf/gl/buecher.pdf
  • (2003): Bibliographie zu Ur- und Frühgeschichte im Kinder- und Jugendbuch, in: Franz, Kurt/Lange, Günter/Ossowski, Herbert/Pleticha, Heinrich (Hg.): Archäologie, Ur- und Frühgeschichte im Kinder- und Jugendbuch. Mit einer Gesamtbibliographie (Schriftenreihe der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur 29), Baltmannsweiler: Schneider, 138–177.
  • (1998): Die Zeit der Kelten in Kinder- und Jugendbüchern. Kommentierte Bibliographie, hg. von den Städtischen Museen Freiburg, Museumspädagogik, Freiburg.

 

Unpublished theses:

  • (2000): Ur- und Frühgeschich te im Kinder- und Jugendbuch. Archäologische Grundlagen, Geschichtsbilder und Geschichtsvermittlung in der modernen, deutschsprachigen erzählenden Literatur für Kinder und Jugendliche zur Ur- und Frühgeschichte Mitteleuropas, Freiburg (Magisterarbeit).
  • (1999): Mit dem Buch ins Museum. Museumsprojekte – archäologisch, literarisch, pädagogisch ... am Beispiel des Jugendbuchs "Die Sonne bleibt nicht stehen – Eine Erzählung aus der Jungsteinzeit". Schriftliche Abschlussarbeit im Rahmen des museumspädagogischen Zertifikatskurses "Die Sprache der Dinge", Freiburg.

 

Conference Papers, Lectures

 

    • (2011) Freiburg/D, Geschichtsdidaktisches Colloquium/Althistorisches Colloquium, "Der Limes: 'Bollwerk gegen die Barbaren' oder 'Treffpunkt der Kulturen'? Schulbuchdarstellungen als Spiegel politischer Sinnstiftungsprozesse". 
    • (2011) Nürnberg/D,  Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg, "Vercingetorix contra Arminius? Kelten- und Germanenbilder im Spiegel politischer Identitätskonstruktionen".
    • (2011) Mainz/D, Haus Burgund in Kooperation mit dem Römisch-Germanischen Zentralmuseum,  "Archäologie in Schulbüchern: zwischen Wissenschaft und Politik".
    • (2010) Freiburg/D,  "Kelten, Römer und Germanen: Frühgeschichte im Dokumentarfilm" (with Stefanie Samida, PhD).
    • (2009) Berlin/D, DAI,  "Geklaute Germanen? Fernsehdokumentationen als Basis für Unterrichtsfilme". 
    •  (2009) Freiburg/D,   "'Nos ancêtres les Gaulois?' Kelten und Germanen in nationalen Identitätskonstruktionen – ein deutsch-französischer Vergleich".
    • (2008) Ichenhausen/D, Internationale Gesellschaft für historische und systematische Schulbuchforschung,  "Sprechen auch Bilder verschiedene Sprachen? Illustrationen in Schulbuchkapiteln zu Kelten, Römern und Germanen im deutsch-französischen Vergleich".
    • (2007) Ichenhausen/D, Internationale Gesellschaft für historische und systematische Schulbuchforschung,  "Elementarisierung und Handlungsorientierung: Ur- und Frühgeschichte im Unterricht zwischen Bastelanleitung und experimenteller Archäologie".
    • (2006) Basel/CH, "War Ötzi Europäer? Geschichtsbücher zur Ur- und Frühgeschichte als Spiegel der Gegenwart".
    • (2006) Göttingen/D, "'… natürliche Arbeitsteilung zwischen Mann und Frau?' Rollenbilder in gegenwärtigen Schulbuchkapiteln zur Ur- und Frühgeschichte".
    • (2005) Luxembourg/L, Rencontres Européennes du Pôle National de Ressources Patrimoine Archéologique,  "Archéologie et identité dans les manuels scolaires contemporains en Allemagne".
    • (2005) Caen/F, International Assiociation for Research on Textbooks and Educational Media (IARTEM),  "Prehistory, Archaeology and the Construction of (European) Identity in Today's German History Textbooks".
    • (2005) Frankfurt a. d. Oder/D, Deutscher Archäologenkongress, AG Geschlechterforschung,  "Geschlechterrollen auf archäologischen Lebensbildern in Schulbüchern".
    • (2004) Ichenhausen/D,  Internationale Gesellschaft für historische und systematische Schulbuchforschung,  "Ur- und Frühgeschichte im Schulbuch. Sozialstrukturen und Geschlechterrollen in den Steinzeiten zwischen Lehrplanforderungen und Fachdiskussion".
    • (2003) Köln/D, Deutsche Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte, "Zur Rolle von Museen in Schulbüchern und anderen didaktischen Medien".
    • (2003) Volkach/D, Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, Workshop über "Erzählende Literatur für Kinder und Jugendliche als Medium der Geschichtsvermittlung".

 

 

 

« November 2020 »
November
MoTuWeThFrSaSu
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
Personal tools