Uni-Logo
Artikelaktionen
Arthur-Schnitzler-Archiv

Startseite

Schnitzler-Archiv

Direktoren:

Prof. Dr. Achim Aurnhammer
Prof. Dr. Dieter Martin


Kustodin:

  Eva Höfflin-Grether

Öffnungszeiten:
mittwochs, 14:00–18:00 Uhr 
sowie nach Vereinbarung. 
Um Anmeldung wird gebeten.

Kontakt:

Albert-Ludwigs-Universität
Deutsches Seminar - Neuere Deutsche Literatur
Arthur-Schnitzler-Archiv
Platz der Universität 3
D-79085 Freiburg

Raum 3412/KG III
Tel.: 0761/203-9029 (mittwochs, 14:00–18:00 Uhr)
E-Mail: schnitzler.archiv@germanistik.uni-freiburg.de

 

Schnitzler-Archiv
_Geschichte des Archivs
_Arthur Schnitzler
_Bestand
_Service
_Publikationen
_Magister- und Examensarbeiten
_Auswahlbibliographie
_Links

 

Das Schnitzler-Archiv ist ein auf den Schriftsteller, Dramatiker und Arzt Arthur Schnitzler spezialisiertes Archiv und einer der wichtigsten Verwahrungsorte seines Nachlassmaterials. Es ist dem Deutschen Seminar der Universität Freiburg angegliedert und besteht seit Mitte der 1960er Jahre.

 

Aktuelles

 

Vom 12.–22. Juli 2018 ist das Arthur-Schnitzler-Archiv nicht besetzt. Ab dem 23. Juli 2018 sind wir wieder wie gewohnt für Sie erreichbar.

 

Aktuelle Neuerscheinungen

 

Schwentner, Isabella (Hg.): Blumen. Historisch-kritische Ausgabe. (Arthur Schnitzler. Werke in historisch-kritischen Ausgaben). Berlin/Boston 2018.

Kolkenbrock, Marie: Stereotype and Destiny in Arthur Schnitzler’s Prose: Five Psycho-Sociological Readings. New York, London 2018.

Kolkenbrock, Marie: Gothic Infections: Arthur Schnitzler and the Haunted Culture of Modernism. In: Modern Language Review 113.1 (2018), 150–170.

Ilgner, Julia: Renaissancerezeption und Renaissancismus bei Arthur Schnitzler. In: Tradition in der Literatur der Wiener Moderne. Unter Mitarbeit von Cornelia Nalepka und Gregor Schima hrsg. von Wilhelm Hemecker, Cornelius Mitterer und David Österle. Berlin u.a.: De Gruyter 2017 (Untersuchungen zur deutschen Literaturgeschichte Bd. 149), S. 183–219.

Ilgner, Julia: »Broken Circle«. Fernando Meirelles’ 360 (2012) im transmedialen Vergleich mit Arthur Schnitzlers Reigen (1900). In: Germanistik in Ireland 12 (2017). 

Fliedl, Konstanze: Arthur Schnitzler. Schrift und Schreiben. In: Die Werkstatt des Dichters. Imaginationsräume literarischer Produktion. Hrsg. von Klaus Kastberger. /Stefan Maurer. Berlin, Boston 2017 (Literatur und Archiv, Bd. 1), S. 139–161.

Fliedl, Konstanze; Polt-Heinzl, Evelyne (Hg.): Der Ehrentag. Historisch-kritische Ausgabe. (Arthur Schnitzler. Werke in historisch-kritischen Ausgaben). Berlin/Boston 2017.

Lukas, Wolfgang; Scheffel, Michael (Hg.): Textschicksale. Das Werk Arthur Schnitzlers im Kontext der Moderne. Berlin 2017.

Haberich, Max: Arthur Schnitzler. Anatom des Fin de Siècle. Wien 2017. 

Tacke, Alexandra: Schnitzlers "Fräulein Else" und die Nackte Wahrheit: Novelle, Verfilmungen und Bearbeitungen. Wien u.a. 2017.

 

 

Wir sind stets bemüht, die Quellen und Forschungsliteratur umfassende Auswahlbibliographie zu Werk und Wirkung Arthur Schnitzlers aktuell zu halten und sind dankbar für kritische Hinweise.

 


Öffnungszeiten

 

Das Schnitzler-Archiv ist – während des Semesters sowie in der vorlesungsfreien Zeit – mittwochs von 14:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Alternative Termine können jederzeit per E-Mail (schnitzler.archiv@germanistik.uni-freiburg.de) vereinbart werden.

Das Archiv ist allgemein zugänglich und steht der wissenschaftlichen Forschung unentgeltlich zur Verfügung. Um eine Voranmeldung an schnitzler.archiv@germanistik.uni-freiburg.de (mit einer kurzen Angabe des Forschungsvorhabens) wird gebeten.

Beachten Sie bitte auch unsere Hinweise unter dem Punkt "Service".

 


Benutzerspezifische Werkzeuge