Uni-Logo
Artikelaktionen
Prof. Dr. Weertje Willms

Prof. Dr. Weertje Willms - Startseite


 

WillmsKontakt:

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Deutsches Seminar - Neuere Deutsche Literatur
Platz der Universität 3
79085 Freiburg

Tel. 0761/203-3803

weertje.willms@germanistik.uni-freiburg.de

Büro: KG III 3301a

 

 

 

Sprechstunden im Wintersemester 2019/20

Montags, 9:30-11:00 Uhr 

Bitte melden Sie sich über die Liste an meiner Bürotür für die Sprechstunde an.

 

Sprechstunden während der vorlesungsfreien Zeit

Freitag, 21. Februar, 10:00-11:30 h

Montag, 09. März, 16:00-17:00 h

Montag, 30. März, 10:30-12:00 Uhr

 

 Aktuelles

Gemeinsam mit Frau Prof.in Martina Backes Gewinnerin des Instructional Development Awards (IDA) 2018/19. Der aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanzierte Award läuft über drei Semester und soll der innovativen Weiterentwicklung des Lehrangebots an der Universität Freiburg dienen.

Ziel unseres Projekts ist die Konzeption und Etablierung einer Lehrveranstaltung zum Kreativen Schreiben, in welcher in Zusammenarbeit mit AutorInnen und SchauspielerInnen kreative, wissenschaftliche und praktische Elemente miteinander verknüpft werden.

Zur weiteren Erforschung des Themas veranstalten wir vom 05.-07. März 2020 die Tagung "Kontexte kreativen Schreibens" im Caritas Tagungszentrum Freiburg. 
Die Tagung führt einerseits Personen aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen zusammen (Literaturwissenschaft, Linguistik, Schreibwissenschaft, Medizin etc.) und andererseits verschiedene Berufsgruppen (u.a. WissenschaftlerInnen, LehrerInnen, AutorInnen, Kulturschaffende), die sich mit kreativem Schreiben in unterschiedlichen Kontexten beschäftigen, sei es als Forschende oder Ausübende. In den Vorträgen werden die vielfältigen Einsatzbereiche kreativen Schreibens vorgestellt und ausgelotet und damit jeweils zusammenhängende Fragen zum Entstehen, zur Funktion und zum Potenzial kreativen Schreibens diskutiert.

Interessierte sind herzlich willkommen!

 

Dateien
Benutzerspezifische Werkzeuge