Uni-Logo
You are here: Home Personen Ehemalige Mitglieder des Seminars Dokumente Prof. Dr. Carl Pietzcker - Publikationen
Document Actions

Prof. Dr. Carl Pietzcker - Publikationen


I. Monographien


  • Die Landschaft in Vergils Bukolika, Diss. Freiburg 1966.
  • Die Lyrik des jungen Brecht. Vom anarchischen Nihilismus zum Marxismus, Frankfurt am Main 1974.
  • Einf� in die Psychoanalyse des literarischen Kunstwerks am Beispiel von Jean Pauls �Rede des toten Christus�, W�g 1983 [21985].
  • Trauma, Wunsch und Abwehr. Psychoanalytische Studien zu Goethe, Jean Paul, Brecht, zur Atomliteratur und zur literarischen Form, W�g 1985.
  • �Ich kommandiere mein Herz�. Brechts Herzneurose - Ein Schl�zu seinem Leben und Schreiben, W�g 1988.
  • Lesend interpretieren. Zur psychoanalytischen Deutung literarischer Texte, W�g 1992.
  • �Einheit, Trennung und Wiedervereinigung. Psychoanalytische Untersuchungen eines religi�, philosophischen, politischen und literarischen Motivs, W�g 1996 [21996].

II. Herausgeber


  • Jean Paul, Siebenk� Stuttgart 1983.


III. Mitherausgeber


  • C. P./Inge Stephan (Hg.), Frauensprache - Frauenliteratur? F� Wider einer Psychoanalyse literarischer Werke (= Akten des VII. Internationalen Germanisten- Kongresses in G�ngen 1985), T�n 1986.
  • J. Cremerius, W. Mauser, C. Pietzcker, F. Wyatt (ab 1995 mit G. Fischer, O. Gutjahr; ab 2000 mit A. Lange-Kirchheim, J. Pfeiffer, P. Strasser) (Hg.), Freiburger literaturpsychologische Gespr�e 1 - 24; ab 1997 Jahrbuch, Freiburger literaturpsychologische Gespr�e.
Bd. 1 (1981), Bd. 2 (1982), Bd. 3 (1984), Bd. 4 (1985), Bd. 5 (1986), Bd. 6 (1987) Literatur und Aggression, Bd. 7 (1988) Masochismus in der Literatur, Bd. 8 (1989) Untergangsphantasien, Bd. 9 (1990) Die Psychoanalyse der literarischen Form(en), Bd. 10 (1991) Literatur und Sexualit�/ Bibliographie, Bd. 11 (1992) �er sich selbst, reden. Zur Psychoanalyse autobiographischen Schreibens, Bd. 12 (1993) Literarische Entw�eiblicher Sexualit� Bd. 13 (1994) Trennungen / Bibliographie, Bd. 14 (1995) Psychoanalyse und die Geschichtlichkeit von Texten, Bd. 15 (1996) Methoden in der Diskussion, Bd. 16 (1997) Adoleszenz und Literatur, Bd. 17 (1998) Widerspr�eschlechtlicher Identit�/ Bibliographie, Bd. 18 (1999) Gr�phantasien, Bd. 19 (2000) Trauma, Bd. 20 (2001) Frank Wedekind, Bd. 21 (2002) Fremde, Bd. 22 (2003) Trauer, Bd. 23 (2004) Erinnern, Bd. 24 (2005) Kulturtheorie, Bd. 26 (2006) Lachen, Bd. 27 (2007) Freuds Aktualit�/sub>

  • C. Pietzcker, G. Schnitzler (Hg.), Johann Peter Hebel, Unverg�liches aus dem Wiesental, Freiburg 1995.

IV. Redakteur:

Gradiva, Revue Europ�ne d'Anthropologie Litt�ire. Paris - Lisboa.

  • 1.1 1996
  • 1.2 1996
  • 2.1 1997
  • 3.1 1998
  • 3.2 1998
  • 2.1.2001
  • 4.2 2001
  • 5.1 2002
  • 5.2 2002
  • 6.1 2003
  • 6.2 2003
  • 7.1 2oo4
  • 7.2 2oo4
  • 8.1 2005
  • 8.2 2005


V. Aufs�e


  • Johann Wolfgang Goethe: �Mailied�, in: Wirkendes Wort 19 (1969), S. 15-28.
  • Das Groteske, in: Deutsche Vierteljahrsschrift f�eraturwissenschaft und Geistesgeschichte 45 (1971), S. 197-211 [Nachdruck in: Das Groteske in der Dichtung, Darmstadt (WBG) 1980, S. 85-102.].
  • Zum Verh�nis von Traum und literarischem Kunstwerk, in: J. Cremerius (Hg.), Psychoanalytische Textinterpretation, Hamburg 1974, S. 57-68.
  • Individualistische Befreiung als Kunstprinzip. �Das Duell� von Peter Weiss, in: Ebd., S. 208-246
  • Von der Kindsm�rin Marie Farrar, in: J. Dyck u.a., Brechtdiskussion, Kron-berg/Ts. 1974, S. 172-206.
  • Zur Psychoanalyse der literarischen Form, in: S. Goeppert (Hg.), Perspektiven psychoanalytischer Literaturkritik, Freiburg. 1976, S. 124-157 [Nachdruck in: C. P., Trauma, Wunsch., S. 191-215.].
  • Bertolt Brecht: Die Ballade vom Wasserrad, in: W. Hinck (Hg.), Geschichte im Gedicht. Texte und Interpretationen (Protestlied, B�elsang, Ballade, Chronik), Frankfurt am Main 1979, S. 206-213.
  • ��Mutter�, sagt er zu seiner Frau, �...ich fress� mich aber noch vor Liebe, Mutter!�. Oder: Jean Paul bereitet uns mit seinem �Leben des vergn�Schlmeisterlein Maria Wutz� ein bek�iches Mahl. Wir d�uns selbst genie�n, in: Freiburger literaturpsychologische Gespr�e 2 (1982), S. 49-97 [leicht ver�ert in: C. P., Trauma, Wunsch und Abwehr, S. 65-94.
  • Der Weg der Universit�Freiburg ins Dritte Reich, in: Anti-Festschrift zur 525-Jahr-Feier der Universit�Freiburg. Hg. v. Unabh�igen Allgemeinen Studentenausschu�und den Fachschaftsr�n der Universit�Freiburg, 1983.
  • Grenzen und M�chkeiten der Atomliteratur, in: C. P., Traum, Wunsch und Abwehr. Psychoanalytische Studien zu Goethe, Jean Paul, Brecht, zur Atomliteratur und zur literarischen Form, W�g 1985, S. 123-190 [Vorabdruck von Teilen einer fr� Fassung unter dem Titel �Die Literatur und das Unheimliche�, in: fragmente, Kassel 11 (1984), S. 93-112.
  • Gleichklang. �erlegungen zu Brechts sp�r Lyrik, in: Der Deutschunterricht 4/ 1982, S. 46-76 [leicht ver�ert auch in: C. P., Trauma, Wunsch, S. 1985, S. 95-122].
  • Brechts Verh�nis zur Psychoanalyse, in: W. Sch� (Hg.), Literaturpsycho-logische Studien und Analysen (= Amsterdamer Beitr� zur Germanistik, Bd. 17), Amsterdam 1983, S. 275-317.
  • Wut hinter Gittern. Brechts �Seer�er-Jenny�, in: Phantasie und Deutung. Psychologisches Verstehen von Literatur und Film. Frederick Wyatt zum 75. Geburtstag, hg. v. Wolfram Mauser, Ursula Renner, Walter Sch�, W�g 1986, S. 224-238.
  • Das kalte und das hei� Herz, in: Bertolt Brecht - Die Widerspr�ind die Hoffnungen, Kopenhagen/M� 1988 (= Text und Kontext, Bd. 26), S. 87-102.
  • Th�re �que et n�ose cardiaque, in: �udes Germaniques. Revue de la Soci�des �udes Germaniques (1989), S. 123-138. [entspricht E 14]
  • De wond onder de hoorn. Een psychoanalytische interpretatie von het 17e hoofdstuk van Multatuli's �Max Havelaar�, in: Henk Hillenaar/Walter Sch� (Hg.), Literatur in Psychoanalytisch Perspectief, Amsterdam 1990, S. 165-207 [eine deutsche �ersetzung unter dem Titel: Die Wunde unter dem Horn. Das 17. Kapitel von Multatulis �Max Havelaar� jetzt in: C. P., Lesend interpretieren, S. 81-119].
  • Das reglose und das erregte Gesicht. Ein Motiv des �Marat/Sade� psychoanalytisch gedeutet, in: J�Garbers u.a. (Hg.), �thetik - Revolte - Widerstand. Zum literarischen Werk von Peter Weiss, Jena/L�g 1990, S. 57-89 [neu �beitete Fassung in: C. P., Lesend interpretieren..., S. 184-211; Ausschnitt (S. 209-211) auch in: Peter Weiss, Die Verfolgung und Ermordung Jean Paul Marats. Erl�erungen und Dokumente, hg. v. Arnd Beise und Ingo Breuer, Stuttgart 1995(= RUB 16002), S. 165-167].
  • �erblick �ie Forschung zur literarischen Form, in: Freiburger literatur-psychologische Gespr�e 9 (1990), S. 9-28.
  • Literarische Form - eine durchl�ige Grenze, in: ebd., S. 64-91.
  • Sachliche Romantik. Entzaubernde Verzauberung in Erich K�ners fr�yrik, in: Germanica 9 (1991), S. 169-189.
  • Tegenoverdrachtsanalyse als een literatuurwetenschappelijeke Methode, in: Joost Baneke/Hein de Jong (Hg.), Persoonlijkheid en personage, Amsterdam 1991, S. 83-104 [eine deutsche �ersetzung unter dem Titel: Gegen�agungsanalyse. Ein Verfahren der Literaturwissenschaft, jetzt in A6, S. 10-80].
  • Der rheinl�ische Hausfreund spricht mit seinen Landsleuten und Lesern. Gesellige Vernunft - eine literarische Inszenierung, in: Gesellige Vernunft. Festschrift. f. Wolfram Mauser, W�g 1993, S. 211-227.
  • Do not forget the Author, in: Proceedings of the 10th International Conference on Literature and Psychology. Amsterdam / June 1993, ed. by Frederico Pereira, Lisboa 1994, S. 41-46.
  • Nachgeholter Abschied: Johann Peter Hebels �Unverhofftes Wiedersehen�, in: Freiburger literaturpsychologische Gespr�e 13 (1994), S. 139-162.
  • Johann Peter Hebels �Unverhofftes Wiedersehen�, in: Freiburger Universit�bl�er, H. 124 (1994), [Vorstufe zu E 24] S. 41-54.
  • Herakles und Kameraden. Zum Wandel einer Phantasie, in: Freiburger literatur-psychologische Gespr�e 14 (1995), S. 155-183.
  • Der Mann, der eben noch liebte, geht und zieht in den Kampf. Psychoanalytische �erlegungen zum Bild des Mannes in der Literatur, in: Der Deutschunterricht 2/ 1995, [ausgef�n A7] S. 75-85.
  • Solo de lo negado canta el hombre. Psychoanalytische �erlegungen zu einer Voraussetzung literarischen Schreibens, in: �Nicht allein mit den Worten�. Festschrift Joachim Dyck zum 60. Geb., hg. v. Thomas M� Johannes G. Pankau, Gert Ueding, Stuttgart 1995, S. 104-113.
  • �Hell aus dem dunklen Vergangenen leuchtet die Zukunft hervor!� Psycho-analytische �erlegungen zum unbewu�en Anteil von Geschichtsbildern, in: Hansj�Bay/Christof Hamann (Hg.), Ideologie nach ihrem �Ende�. Gesellschaftskritik Zwischen Marxismus und Postmoderne, Opladen 1995, [basiert auf I.7, Kap. II] S. 206-225.
  • Hans Guck-in-die-Luft aber f�t ins Wasser, in: ebd., S. 239-241.
  • Von aufgehobener Sehnsucht [Brechts �Terzinen �ie Liebe�], in: Bertolt Brecht, Gedichte und Interpretationen, hg. v. Jan Knopf, Stuttgart 1995, S. 68-84.
  • From Paradise to the Valley of Woe: A Fantasy about Primal Unity and TraumaticSeparation, in: Mimetic Desire. Essays on Narcissism in German Literature from Romanticism to Post Modernism, ed. by Jeffrey Adams and Eric Williams, Camden House, inc./Columbia 1995, S. 22-33.
  • Goethes �Rinaldo�, in: Torquato Tasso in Deutschland. Seine Wirkung in Literatur, Kunst und Musik seit der Mitte des 18. Jahrhunderts, hg. v. Achim Aurnhammer, Berlin/ New York 1995, S. 661-678.
  • �Wir Geschiedene. Wir R�an R�Vereinte. Wir Wiederkehrende�. Von den Qualen der Ambivalenz in Botho Strau� �Trilogie des Wiedersehens�, in: Frederico Pereira (Hg.), Proceedings of the Twelfth International Conference on Literature and Psychoanalysis Freiburg 1995, Lisboa 1996, S. 221-226.
  • Rupture et retrouvailles des amants. Une structure formant des textes litt�ires, in: Frederico Pereira (Hg.), Din�cas de Subjectividade, Lisboa 1996, S. 297-308 [basiert auf A7, Kap. III].
  • Verzaubernde Entzauberung in der Lyrik der �Neuen Sachlichkeit�, in: Der Deutschunterricht 2/1997, S.221-226 [basiert auf E20].
  • Wahrhaftigkeit, Trost, Spiel und Vermeidung. Vom Umgang der Literatur mit Sterben und Tod, in: Mechthild Blum u. Thomas Nesseler (Hg.), Tabu Tod, Freiburg 1997, S. 103-124.
  • Le fantasme d'union originelle, de s�ration et de r�nciliation. Prendre conscience du monde, le fa�ner et l'interpr�r d'un point de vue europ�, in: Gradiva, Revue Europ�ne d'Anthropologie Litt�ire, vol. 2, No. 1, 1997, Paris-Lisboa 1997 [basiert auf A7].
  • �ertragung - Gegen�agung: ein Modell literarischer Kommunikation, in: P. L. Janssen u. a. (Hg.), Psychoanalyse und Kunst. Fr�stagung der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung. Frankfurt am Main, S. 195-211.
  • Aber ich lebe in meinem eigenen Lichte; ich trinke die Flammen in mich zur�die aus mir brechen�. �Das Nachtlied� in F. Nietzsches Also sprach Zarathustra. In: Freiburger literaturpsychologische Gespr�e 18 (1999), S. 233-252.
  • �Wozu heute noch studieren?, in: Die Bibliothek ins Zentrum. Vorschl� zur intensiveren Nutzung des Ressource Bibliothek�, Beitr� zu den 2. Baden- W�bergischen Bibliothekstagen vom 21 bis zum 28. November 1997 in Lahr. Hg. v. d. Staatlichen Fachstelle f� �ntliche Bibliothekswesen Freiburg, Universit�- Bibliothek, Bd. 23, 1999, S. 151-161.
  • Studierende heute, in: Ein Buch von der edelen frouwen Eva Sch�estschrift f� Sch�eiburg 1999, S. 200-226.
  • The Past, Present and Future of Psychoanalytic Literary Studies in Germany: Essay on a Personal Example. In: American Imago, vol. 56, Fall 1999, No. 3, S. 261-283, New York 1999.
  • Ausbruch aus dem Ghetto des M�henbuchs Astrid Lindgrens �Pippi Lang�strumpf.�. In: Bei Gefahr des Untergangs. Phantasien des Aufbrechens. Hg. V. Ina Brueckel (u. a.). Festschrift f�gard Roebling, W�g 2000, S. 273-293.
  • Monika Maron: �Sie zwingen mich das Abscheulichste zu tun, was ich mir denken kann: jemandes Tod zu w�n�. Monika Marons �Stille Zeile sechs�. In: Der Deutschunterricht 5/2000, S. 48-60.
  • �Terzinen �ie Liebe�. In: Rivista di studi germanici (nuova serie) XXXVII, 3, 1999, S. 413-440 [basiert auf A7, Kap. VII].
  • The Motif of the Man, Who, Although He Loves, Goes to War: On the History of the Construction of Masculinity in the European Tradition. In: Conceptions of Postwar German Masculinity. Ed. Roy Jerome, Albany, N.Y.: Suny Press 2001, S. 133-170 [basiert auf A7, Kap. VIII].
  • Wie der HebelFrieder und der ZundelPeter dem Consistorio auf ein Kurzes entwichen und dem geneigten Leser den Boden unter den F�egstahlen. Eine literarische Lumpengeschichte. In: Text und Kritik. VII, o1, Heft 151, Johann Peter Hebel. M� 2001, S. 32-46.
  • Sc�s de construction autobiographique. In: Gradiva (2001), 4.2, S. 157-169.
  • 50. Handwerk hat goldenen Boden. Vom Meisterdieb und seinem Erz�er. In Hebels �Die Tabaksdose�. In: Festskript til Wolf Wucherpfennig. Roskilde 20002, S. 231-241.
  • Literarisch vom Tod sprechen. In: der Deutschunterricht 1, 2002, S. 16-24.
  • �Mein Herzschlag der Rhythmus eines Fremden in einem Fremden, der, wie ich sagen h�, nicht sterben kann�. Fremdheitserfahrung in und mit Reinhard Jirgls Hundsn�te. In: Freiburger literaturpsychologische Gespr�e 21 (2002).
  • Johann Peter Hebels �Der Abendstern�. Zur inszenierten Unmittelbarkeit der �Alemannischen Gedichte�. In: Achim Aurnhammer, Wilhelm K�n (Hg.), Zwischen Josephinismus und Fr�ralismus. Literarisches Leben in S�n um 1800, Freiburg 2002, S.437-463.
  • Mein Weg zu einer psychoanalytisch orientierten Literaturwissenschaft. In: Freiburger Universit�bl�er, Heft 161, September 2003, S. 63-77. [gr�auf V.43].
  • �Wenn der Dichter singt,/ den Tod zu meiden, den das Scheiden bringt�. Zum Verh�nis von Trauer und Kreativit�: Goethes Trilogie der Leidenschaft. In: Freiburger literaturpsychologische Gespr�e. Bd.22, 2003, S. 158 � 183.
  • Nussknacker und Mausek�. Gr�stext der Phantastischen Kinder- und Jugendliteratur. In: G. Sa� ( Hg.),� E.T.A. Hoffmann. Romane und Erz�ungen. Stuttgart 2004. S.182 � 198.
  • Ein Netz lockender L� Versuch �bwehrmechanismen in der Literatur. In: [Auslassungen] Leerstellen als Movens der Kulturwissenschaft. Hg. von Natascha Adamowsky und Peter Matussek. Festschrift f�tmut B�. K�shausen & Neumann, W�g 2004. S. 93 � 100.
  • �ΗΟЧНАЯ ПЕСНЬ� ЗАΡАТУСТРЬІ ΦΡ. ΗИЦШЕ. ПСИХОАНАЛИТИЧЕСКИЙ РАЗБОР. In: Studia Germanica. Sankt Petersburg 2004. ( Erweiterte Fassung von V.4)
  • Grenze, Erinnerung und Literatur. Wolfgang Hilbigs Roman Das Provisorium. In: Literatur, Grenzen, Erinnerungsr�e. Erkundungen des deutsch-polnisch-baltischen Ostseeraums als einer Literaturlandschaft. Hg. von Bernd Neumann, Dietmar Albrecht, Andrzej Talarczyk. K�shausen und Neumann, W�g 2004, S. 369-378.
  • Die Autobiographie aus psychoanalytischer Sicht. In : M. Reichel (Hg): Antike Autobiographien. Werke � Epochen � Gattungen. K� Weimar, Wien. 2005. S.15 � 26.�����������������������������
  • Sigmund Freud: Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten. In: Freiburger literaturpsychologische Gespr�e 25, 2006.
  • Di��s eg�ir�. A gyermek � �ifj� fantastiks Irodalom al�t��e. In: E.T.A. Hoffmann. Reg�ek �Elbesz�sek. Szerkesztette G�Sasse. Budapest 2oo6. S.125 � 135. �ersetzung von 56 ins Ungarische.
  • 1968. Die rebellierenden Studierenden in Freiburg.. In: 550 Jahre Albert-Ludwigs-Universit�Freiburg. Festschrift. Bd. 3 Von der badischen Landesuniversit�zur Hochschule des 21. Jahrhunderts. Hrg. v. Bernd Martin. Freiburg/ M� 2007, S. 638 � 654.�
  • Arthur Schnitzler: Sterben. Eine nouvelle exp�mentale. In: Hee-Ju Kim und G� Sasse (Hrg.): Arthur Schnitzler. Dramen und Erz�ungen. Stuttgart 2oo7. S. 31 � 45.
  • �Horch, was kommt von drau�n rein�. Unbewusstes auf der Schwelle zum Bewussten � in den Grenzen der Literatur. In: Wolfgang Behschnitt und Elisabeth Herrmann: �er Grenzen. 2007. S. 27 � 41.
  • �Geschichte von Klassenk�fen� und �Steinger�der Weltgeschichte�. Zwei Schriftsteller und ihre Bilder von der Geschichte. In: Werner Frick: Gottfried Benn, Bertolt Brecht. Das Janusgesicht der Moderne...2007. Angenommen.
  • Tod dem Tod�. Brecht und die Todesangst. J�Hillesheim (Hg.): ...2007 Angenommen.
  • Ibsen aus Sicht der Psychoanalyse. Das Beispiel �Rosmersholm�. In: Heinrich Anz��� (Hg.): Henrik Ibsen. �Das nordische Orakel�. Angenommen
  • Pablo Neruda: El gran silencio. In: Christoph Wei� Geschichte im Gedicht. 2008.
  • �Der Mensch schuf die Welt sich zum Bilde, sich zum Bilde schuf er sie�. Zur Verk�rung der Welt. In: Freiburger literaturpsychologische Gespr�e 28, 2009. Angenommen.

VI. Rezensionen


  • W. Hinck, Die deutsche Ballade von B�bis Brecht, in: Wirkendes Wort 20 (1970), S. 356-357.
  • Steffen Steffensen, Bertolt Brechts Gedichte, in: Germanisch-Romanische Monatsschrift (N.F.) 25 (1975), S. 113-114.
  • Manfred Schneider, Die Angst und das Paradies des N�ers. Versuch �arl Kraus, Frankfurt am Main 1977, in: Psyche 33 (1979), S. 266-268.
  • Klaus Theweleit, M�erphantasien (2 Bde.). Bd. 1: Frauen, Fluten, K�r, Geschichte, Frankfurt am Main 1977; Bd. 2: M�erk�r. Zur Psychoanalyse des wei�n Terrors, Frankfurt am Main 1978, in: Psyche 33 (1979), S. 936-942.
  • Georg Groddeck, Psychoanalytische Schriften zur Literatur und Kunst. Neu ausgew�t u. hg. v. Helmut Siefert, Frankfurt am Main 1978, in: Psyche
  • Ernst Kris, Die �hetische Illusion. Ph�mene der Kunst in der Sicht der Psychoanalyse, Frankfurt am Main 1977, in: Germanisch-Romanische Monatsschrift (N.F.) 30 (1980), S. 355-356.
  • Vom Klassenkampf und vom V�n. Gedichte aus Brechts endlich ge�etem Nachla� in: Schreibheft. Zeitschrift f�eratur 20 (1982), S. 73-76.
  • Eissler, Kurt Robert: Goethe. Eine psychoanalytische Studie. 1775-1786. Bd.1, in: Psyche 39 (1985)� S.
  • Jean Starobinski, Psychoanalyse und Literatur, in: Zeitschrift f�manistik (N.F.) 1 (1993), S. 226-229.
  • Walter Sch�, Einf� in die psychoanalytische Literaturwissenschaft, in: Zeitschrift f�manistik (N.F.) 2 (1993), S. 453-455.
  • Elisabeth Auer: Goethes Werther. Eine psychoanalytische Studie. In: Germanisten, Zeitschrift schwedischer Germanisten, Nummer 1-2/ 1999, Jg. 4, Kalmar, S. 71-76.
  • J�Schiewe, Welche Wirklichkeit wollen wir? Beitr� zur Kritik herrschender Denkformen. In: Freiburger Universit�bl�er, Heft 147 (2000), S. 133-134.
  • Thomas Anz (Hg.): Psychoanalyse in der modernen Literatur. Kooperation und Konkurrenz, W�g 1999. In: Zeitschrift f�manistik. Berlin 2001, S. 489-491.
  • �Ich halte es allerdings f�e Bereicherung, in der DDR gro�geworden zu sein�. . W. Gabler, B. S�r (Hg.): DDR-Robinsons. Nach 25 Jahren: ein Klassentreffen in Merseburg. Halle 2000. In: Freiburger Universit�bl�er, FUB Heft 152, Juni 2001, S. 94f.
  • Hans-Ulrich Treichel: Der irdische Amor. In: Freiburger Universit�bl�er, Heft 159, M� 2003, S. 258.
  • Wolfgang Hilbig: Der Schlaf der Gerechten. In: Freiburger Universit�bl�er, Heft 160, Juni 2003, S. 184f..
  • Reinhard Jirgl: Die Unvollendeten. In: Freiburger Universit�bl�er, Heft 161, September 2003, S. 110f..
  • Annette Pehnt: Insel 34. In: Freiburger Universit�bl�er. Heft 161, September 2003, S. 111f..
  • Kienast, Wolf : Kriegsfibelmodell. Brechts Kriegsfibel. In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen. Hg. von Wilfried Barner u.a., Bd. 44 (2003) Heft 1/ 2, S.4o6.
  • Thimm, G� � Das Chaos ist aufgebraucht�. Ein adoleszenter Konflikt als Strukturprinzip von Brechts St� In: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen. Hg. von Wilfried Barner u.a., Bd. 44 (2003) Heft �, S.910.
  • Thimm, G� �Das Chaos ist aufgebraucht. Ein adoleszenter Konflikt als Strukturprinzip von Brechts st� In: Freiburger literaturpsychologische Gespr�e. Bd.24, 2oo5, S.397 � 400.
  • Faber, Richard: �Sagen lassen sich die Menschen nichts, aber erz�en lassen sie sich alles.� �er Grimm- Hebelsche Erz�ung, Moral und Utopie in Benjaminscher Perspektive. In. Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen. 2005. S.
  • Bruder, Klaus J�(Hg.): �Die biographische Wahrheit ist nicht zu haben�. Psychoanalyse und Biographieforschung. In: Freiburger literaturpsychologische Gespr�e. 2006. S.
  • �Rohrwasser, Michael: Freuds Lekt�Von Arthur Conan Doyle bis zu Arthur Schnitzler. In: Germanistik. Internationales Referatenorgan. T�n Bd.47,H.1-2. 2oo6. S.381 � 382.
  • Rohrwasser, Michael: Freuds Lekt�Von Arthur Conan Doyle bis zu Arthur Schnitzler. In: Freiburger literaturpsychologische Gespr�e. 2007. S.278 � 281.
  • �Fricke, Hannes: Das h� nicht auf.

VII.� Lexikon � und Handbuchartikel

�

  • Psychoanalyse und Literaturwissenschaft, in: Walter Killy (Hg.), Literaturlexikon, Bd. 14: Begriffe, Realien, Methoden, G�oh/M� 1993, S. 236-240.
  • S. Freud, Die Traumdeutung, in: Rolf G�Renner (Hg.), Lexikon literaturtheoretischer Werke, Stuttgart 1995, S. 392-393.
  • S. Freud, Das Unheimliche, in: ebd., S.432-433.
  • Sigmund Freud, in: Julian Nida-R� und Monika Betzler (Hg.): �thetik und Kunstphilosophie in Einzeldarstellungen von der Antike bis zur Gegenwart, Stuttgart 1998, S. 289-294.
  • Die Legende der Dirne Evlyn Roe. In: Brecht-Handbuch, Bd. 2, Gedichte, Stuttgart 2001, S. 31-35.
  • Die Ballade vom Wasserrad. In: Brecht-Handbuch, Bd. 2, Gedichte, Stuttgart 2001, S. 264-267.
  • Thomas Anz (Hg.): Psychoanalyse in der modernen Literatur. Kooperation und Konkurrenz, W�g 1999. In: Zeitschrift f�rmanistik. Berlin 2001, S. 489-491.
  • Der Dichter und das Phantasieren. In: Martin Lohmann und Joachim Pfeiffer ( Hrg.): Freudhandbuch. Stuttgart 2006. S.195 � 197.
  • Psychopathische Personen auf der B�Freudhandbuch. Stuttgart 2006. S.210 � 211
  • Der Humor. Freudhandbuch. Stuttgart 2006. S.207 � 208.
  • Der Witz und seine Beziehung zum Unbewu�en. Freudhandbuch. Stuttgart 2006. S.119 � 121.


�VIII.� Zeitungsartikel, Gespr�snotizen


  • Die Gliederung des lehrenden und forschenden Personals. In: uni-presse. Mitteilungen des Rektors der Universit�Freiburg im Breisgau. Februar 1971. S. 12 .
  • ��ich aber brauche dich, wie�s immer sei� ... Bertolt Brecht und die Frauen: Angstliebe und Arbeitslust. In: Basler Zeitung, 5. Februar 1998.
  • �St�fried, Klassiker oder Betr�Vom schwarzen Wald in die Weltliteratur. Zum 100. Geburtstag von Bertolt Brecht. In: Badische Zeitung (Freiburg), 6. Februar 1998.
  • Der Abend der Biographinnen und Biographen. 7.2.1998, Gespr�saufzeichnung in: Theres H�gk (Hg.): Brecht Dialog 1998, Literaturforum im Brecht-Haus. Frankfurt am Main 1999, S. 105-138.
  • Die Patchwork-Studenten. Die neue Generation von Universit�studierenden: Oft gescholten � aber lebenst�er als ihre Vorg�er. In: Zeitung zum Sonntag (Freiburg), 16. Mai 1999.
  • Geht das ��erich� unter? Fr�stagung der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung. In: Zeitung zum Sonntag (Freiburg), 20. M� 2001.

Personal tools