Uni-Logo
Vous êtes ici : Accueil Personen Lehrstuhl Prof. Dr. Ralph Häfner Prof. Dr. Ralph Häfner
Actions sur le document
Prof. Dr. Ralph Häfner

Prof. Dr. Ralph Häfner

 Ralph Haefner

Kontakt

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Deutsches Seminar – Neuere Deutsche Literatur
Platz der Universität 3
79085 Freiburg/Br.

Raum 3437 / KG III
Tel.: +49 (0) 761 / 203-3275
Fax: +49 (0) 761 / 203-3355
E-Mail: ralph.haefner@germanistik.uni-freiburg.de

 

Überblick Vita Lehre Forschung Publikationen Betreuungen Mitarbeiter

  

Sekretariat

Frau Sabine Rischer
Raum 3438 / KG III
Tel.: +49 (0) 761 / 203-3276
E-Mail: sekretariat.haefner@germanistik.uni-freiburg.de


Öffnungszeiten Sekretariat:

  • Montag und Dienstag Vormittag
  • Mittwoch und Donnerstag Nachmittag
     

Sprechstunde

Im Sommersemester 2020:

Montag, 14-15 Uhr, per Zoom.

Bitte melden Sie sich telefonisch oder per Mail über das Sekretariat bis Freitag 12 Uhr an, Sie erhalten dann eine Zoom-Einladung.

Zu formalen Fragen, die Ihren Studiengang betreffen, wenden Sie sich bitte wie gewohnt an die entsprechenden Anlaufstellen.

 

Aktuelles Lehre ▪ Abgabetermine

Hausarbeiten vom Wintersemester 2019/2020 können noch bis spätestens 7. Juni 2020 eingereicht werden.

Die Arbeiten können auch per Mail an das Sekretariat gesendet werden. Bitte fügen Sie die Selbständigkeitserklärung bei!!

 

Aktuelles Forschung ▪ Vorträge

Mittwoch, 12. Februar 2020:
»Friedrich Nietzsche und die Eklektik« – Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung »Nietzsches Philosophien«
(20:15 Uhr, HS 1199, Kollegiengebäude I, Platz der Universität).
(Videoaufzeichnung des Vortrags auf dem YouTube-Kanal der Forschungsstelle Nietzsche-Kommentar.)

Dienstag, 04. Februar 2020:
»Literaturgeschichte, Ideengeschichte, Intellectual history« – Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung »Theorien und Methoden der Literatur- und Kulturwissenschaft« (18:15 Uhr, HS 1016, Kollegiengebäude I, Platz der Universität).

Montag, 27. Januar 2020:
»Mythos, Bild, Wissenschaft – Goethe und die Methodendiskussion am Anfang des 19. Jahrhunderts« – Vortrag auf Einladung der Goethe-Gesellschaft Freiburg in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Seminar und dem Studium generale (20:15 Uhr, HS 1015, Kollegiengebäude I, Platz der Universität).


Montag, 9. Dezember 2019:
Gastvortrag von Prof. Dr. Martin Mulsow (Universität Erfurt) zu »Naturrecht und die Geschichte der Emotionen: Angst und Hoffnung in der deutschen Frühaufklärung« im Rahmen der Vorlesung »Frühaufklärung« (9 Uhr c.t., HS 1016).

Montag, 24. Juni 2019:
Gastvortrag von Prof. Dr. Friedrich Vollhardt (Ludwig-Maximilians-Universität München) zu »Gotthold Ephraim Lessing und die religiöse Toleranz im 18. Jahrhundert« im Rahmen der Epochenvorlesung »Von der Aufklärung bis zur Klassik« (10–12 Uhr c.t., HS 1010).

Donnerstag, 30. Mai 2019:
Vortrag »Bild und Tradition. Caspar von Barths Heldenepos Deutscher Phoenix (1626)« im Rahmen der SFB 948-Tagung »Christus als Held und seine heroische Nachfolge. Zur imitatio Christi in der Frühen Neuzeit«, Caritas-Tagungszentrum, Freiburg/Br.


5. bis 7. Dezember 2018:
Internationale und interdisziplinäre Tagung »Götter im Exil« – Neuzeitliche Figurationen antiker Mythen, Kooperation mit der Université de Genève / CH (Markus Winkler), Haus »Zur Lieben Hand«, Freiburg/Br.

14. November 2018:
Plenarvortrag « Mythe, image, science : Goethe et le discours de la méthode au début du XIXème siècle » im Rahmen des Colloque international « Goethe, le Mythe et la Science : Regards croisés dans le littérature européennes » (14. bis 16. November 2018), Université de Haute-Alsace (Mulhouse).

31. Juli 2018 — Neuerscheinung Monographie (Myosotis):
Nicolaus Hieronymus Gundling (1671–1729) im Kontext der Frühaufklärung, (Myosotis. Forschungen zur europäischen Traditionsgeschichte, Bd. 4), hg. v. Ralph Häfner u. Michael Multhammer, Heidelberg: Winter, 2018.

 

25. Mai 2018 — Neuerscheinung Monographie (Myosotis):
Frank F. Pauly: Die Wahrheit der Dichtung. P. B. Shelleys Defence of Poetry im Kontext der Tradition neuplatonischer Poetologien, (Myosotis. Forschungen zur europäischen Traditionsgeschichte, Bd. 3), Heidelberg: Winter, 2018.

 

 

Myosotis. Forschungsstelle für europäische Traditionsgeschichte


 

Verbundprojekte und Mitgliedschaften

  SFB 1015 (Erste Förderphase 2013–2016): Muße. Konzepte, Räume, Figuren

Teilprojekt B5: Räume imaginärer Kommunikation

Infobroschüre SFB 1015 (Teilprojekt B5 auf S. 32f.):
»Muße. Konzepte, Räume, Figuren. Der Freiburger Sonderforschungsbereich 1015 im Überblick«.


Quelle Grafik: http://www.sfb-frueheneuzeit.uni-muenchen.de/img/sfb_header.png [17.01.2019].

SFB 573 (2001–2011): Pluralisierung und Autorität in der Frühen Neuzeit

Kooperationsprojekt Die ›zweite Sophistik‹ in ihrer frühneuzeitlichen Wirkung


 »Literature, Architecture, Art and the Creation of National Identities in Early Modern Europe (c. 1400–1700)«

Projektmitglied 


  DFG-Forschergruppe: »Humanistische Antikenübersetzung und frühneuzeitliche Poetik in Deutschland (1450–1620)«

Projektmitglied

Zugehörige Veröffentlichung:
»Ciceros Somnium Scipionis in volkssprachigen Übersetzungen des frühen 16. Jahrhunderts (Cammerlander, Janot, Brucioli). Mit einer Textsynopse im Anhang«


 Forum Mittelalter – Renaissance – Frühe Neuzeit FU Berlin

Assoziiertes Mitglied

 


Quelle Grafik: https://polymnia-recherche.univ-lille3.fr/wp-content/uploads/2017/10/cropped-bandeau7-polymnia-1000x288.png [17.01.2019].

Polymnia. Réseau de recherche sur les mythographes anciens et modernes

Assoziiertes Mitglied


  Frankreich-Zentrum der Albert-Ludwigs Universität Freiburg

Wissenschaftliches Mitglied

 

Outils personnels