Uni-Logo
Vous êtes ici : Accueil Personen Lehrstuhl Prof. Dr. Ralph Häfner Dr. Philipp Redl Forschung und Projekte
Actions sur le document
Dr. Philipp Redl

Forschung und Projekte

Überblick Vita Lehre Forschung Publikationen Gundolf

  

Forschungsschwerpunkte

  • Frühe Neuzeit

  • Historische Moderne

 

Projekte

  • Habilitationsprojekt: Fiktionskonzepte in der Literatur der Frühen Neuzeit

  • Drittmittelprojekt: Friedrich Gundolfs Literaturgeschichte (gefördert von der Fritz-Thyssen-Stiftung): Die Fritz-Thyssen-Stiftung fördert die Rekonstruktion von Friedrich Gundolfs ›Geschichte der deutschen Literatur‹ aus Handschriften in dessen Londoner Nachlass. Das Projekt erarbeitet eine Edition von Friedrich Gundolfs bislang unbekannten Vorlesungen zur deutschen Literatur von Luther bis George, die Gundolf zwischen 1911 und 1930 an der Universität Heidelberg hielt. Dadurch wird diejenige Monographie rekonstruiert, die der wohl wirkmächtigste Literaturwissenschaftler der Weimarer Republik trotz Wunsch seines ›Meisters‹ Stefan George nie publizierte, obwohl sie als Torso in ausformulierten Manuskripten auf circa 4.600 Seiten vorliegt. Die Ausgabe verspricht eine Basis für weitere Forschungen zur intellektuellen Biographie Gundolfs, zum George-Kreis, zur Geschichte der Germanistik, der geisteswissenschaftlichen Methodologie und zur Kulturgeschichte der Morderne. Daher ist die Edition ein Desiderat der fach- und kulturgeschichtliche orientierten germanistischen Grundlagenforschung.
    Laufzeit: 2018 bis 2021; Mitarbeiter: Hans-Christian Riechers (hans-christian.riechers@germanistik.uni-freiburg.de; +49 (0) 761 / 203-675 90), Mathis Lessau (mathis.lessau@germanistik.uni-freiburg.de; +49 (0) 761 / 203-675 88)

  • Panel beim Germanistentag 2022 in Paderborn: Ambige Identitäten in der Literatur des 17. und 18. Jahrhunderts

Outils personnels