Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Lehrende Privatdozenten PD Dr. Friederike Rese
Artikelaktionen

PD Dr. Friederike Rese

 

 

rese

 

Philosophisches Seminar
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Platz der Universität 3
79085 Freiburg

Email: friederike.rese"at"philosophie.uni-freiburg.de

 

Akademischer Lebenslauf:

Geb. 1971, Studium der Philosophie und Germanistik in Münster und Tübingen, Promotion 2002, Habilitation 2010, 2002-2008: Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Günter Figal, 2000-2001: Forschungsaufenthalt an der Villanova University im Rahmen der Promotion, Philadelphia, U.S.A., 2008-2009: Visiting Scholar am Philosophischen Seminar der U.C. Berkeley, U.S.A., seit 2002: Lehrende am Philosophischen Seminar der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

 

Forschungsschwerpunkte:

Systematisch:

Praktische Philosophie und Theoretische Philosophie; Handlungstheorie, Ethik, Sozialphilosophie, Politische Philosophie; Erkenntnistheorie, Ontologie.

Historisch:

Antike Philosophie (Platon, Aristoteles), Neuzeit (Leibniz, Descartes, Spinoza), Deutscher Idealismus (Kant, Hegel), Hermeneutik und Phänomenologie (Husserl, Heidegger, Gadamer, Arendt).

 

Veröffentlichungen (Auswahl):

1. Monographien:

  • Praxis und Logos bei Aristoteles. Handlung, Vernunft und Rede in "Nikomachischer Ethik", "Rhetorik" und "Politik", Tübingen: Mohr Siebeck 2003.
  • als Herausgeberin: Heidegger und Husserl im Vergleich, Vittorio Klostermann: Frankfurt am Main 2010, (= Heidegger Forum, Bd. 3).
  • als Herausgeberin (gemeinsam mit David Espinet und Michael Steinmann): Gegenständlichkeit und Objektivität, Mohr Siebeck: Tübingen 2011.
  • Erfahrung als eine Form des Wissens, Habilitationsschrift, Manuskript 2009, Publikation in Vorbereitung.

 

2. Aufsätze:

  • Republikanismus, Geselligkeit und Bildung. Zu Friedrich Schlegels "Versuch über den Begriff des Republikanismus", in: Athenäum. Jahrbuch für Romantik 7 (1997), S. 37-71.
  • Praxis and Logos in Aristotle: On the Meaning of Reason and Speech for Human Life and Action, in: Epoché. A Journal for the History of Philosophy 9/2 (2005), S. 359-377.
  • Dialektik und Hermeneutik. Platons und Gadamers Theorien des Verstehens im Vergleich, in: Internationales Jahrbuch für Hermeneutik. Schwerpunkt: Platon und die Hermeneutik, hrsg. von Günter Figal, Tübingen: Mohr Siebeck 2005, S. 141-176.
  • War Platon ein totalitärer Utopist? Zur modernen Platonkritik und zum kreativen Gehalt von Platons Politikos, in: Kreativität, Sektionsbeiträge des XX. Deutschen Kongresses für Philosophie, hrsg. von Günter Abel, Bd. 1, Berlin 2005, S. 151-162.
  • Expérience et induction chez Aristote, Bacon et Gadamer, in: Deniau, Guy/ Stanguennec, André (Hrsg.): Expérience et herméneutique, Paris: Collection Phéno: Série herméneutique 2006, S. 59-78.
  • Phronesis als Modell der Hermeneutik. Zur hermeneutischen Aktualität des Aristoteles, in: Hans-Georg Gadamer. Wahrheit und Methode, (= Klassiker auslegen), hrsg. von Günter Figal, Berlin: Akademie Verlag 2006, S. 127-149.
  • Handlungsbestimmung vs. Seinsverständnis. Zur Verschiedenheit von Aristoteles' Nikomachischer Ethik und Heideggers' Sein und Zeit, in: Heidegger-Jahrbuch, Bd. 3: "Heidegger und Aristoteles", hrsg. von A. Denker, G. Figal, F. Volpi, H. Zaborowski, Freiburg: Alber 2007, S. 170-198. 
  • Macht, Gewalt und öffentlicher Raum bei Hannah Arendt, in: Grunenberg, Antonia/Meints-Stender, Waltraud/Bruns, Oliver et al. (Hg.): Perspektiven politischen Denkens. Zum 100. Geburtstag von Hannah Arendt, Hannah Arendt Studien, Bd. 4, Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag 2008, S. 103-125.
  • Phänomenologie und Skeptizismus bei Husserl und Heidegger, in: Rese, Friederike (Hg.): Heidegger und Husserl im Vergleich, (= Heidegger Forum, Bd. 3), Frankfurt am Main: Vittorio Klostermann 2010, S. 57-76.
  • Hans-Georg Gadamer, in: Martínez, Matías/Scheffel, Michael (Hg.): Klassiker der modernen Literaturtheorie, München: Beck Verlag 2010, S. 168-190.
  • Erfahrung und Geschichte. Ein notwendiger Zusammenhang?, in: Breyer, Thiemo/Creutz, Daniel: Erfahrung und Geschichte, Berlin: De Gruyter 2010, S. 111-131.
  • Gegenständlichkeit, Personalität und Freiheit, in: Gegenständlichkeit und Objektivität, hrsg. von David Espinet, Friederike Rese und Michael Steinmann, Mohr Siebeck: Tübingen 2011, S. 95-115.
  • Hannah Arendts Geschichtsverständnis. Über den Zusammenhang von Denken, Urteilen und Handeln, erscheint in: Trumah. Wissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, Heft 20: Geschichte denken. Perspektiven von und zu Hannah Arendt, hrsg. von Annette Weber und Frederek Musall, Heidelberg 2011 (im Druck).

 

Wissenschaftliche Aktivitäten:

Vorträge in Europa und in den USA: 

  • Der Begriff der Erfahrung bei Hans-Georg Gadamer. Vortrag im Rahmen eines Workshops am "Center for Advanced Research in Phenomenology", auf Einladung von Herrn Prof. Dr. Pavel Kouba, Prag, 5.-6.4.2002.
  • Towards a Hermeneutic Concept of Experience: The Historicity of Experience and the Significance of Language for Experience. Konferenz der "Society for Phenomenology and Existential Philosophy", Chicago, USA, reviewed paper, 10.-12.10.2002.
  • Il concetto di esperienza in "Verità e metodo". Internationale Konferenz zu Hans-Georg Gadamer, Genua, Italien, auf Einladung, 30.-31.1.2003.
  • Philosophie ist nicht Sophistik. Gedanken im Anschluß an Platons "Sophistes". Vortrag im Rahmen der Vorlesungsreihe "Was ist Philosophie?", Freiburg, 5.5.2003.
  • Linguaggio e dialettica nel Filebo di Platone. Universität La Sapienza, Rom, Einladung von Frau Prof. Dr. Donatella Di Cesare, 19.11.2003.
  • Macht, Gewalt und öffentlicher Raum bei Hannah Arendt, Colloquium Phaenomenologicum, auf Einladung von Herrn Prof. Dr. Hans-Helmuth Gander, Freiburg, 19.1.2004.
  • On the meaning of logos for Human Life and Action. A Comparative Interpretation of Aristotle's "Nicomachean Ethics", "Rhetorics" and "Politics". Tagung der "Ancient Philosophy Society", Pennsylvania State University, USA, reviewed paper, 16.-18.4.2004.
  • Horizontbildung und Weltbildung - Zu Heideggers Nietzsche-Buch und seiner Grundbegriffe der Metaphysik-Vorlesung, 2. Treffen der Martin-Heidegger-Forschungsgruppe, Thema: Heidegger und Nietzsche, Meßkirch, reviewed paper, 26.-29.5.2004.
  • Dialektik und Hermeneutik. Platon und Gadamer im Vergleich. Konferenz des "Internationalen Hermeneutik Symposions", Thema: Platon und die Hermeneutik, auf Einladung von Herrn Prof. Dr. Günter Figal, Freiburg, 9.-11.7.2004.
  • Expérience et induction chez Aristote, Bacon et Gadamer. Arbeitstagung "Expérience et herméneutique", auf Einladung von Herrn Prof. Dr. André Stanguennec und Herrn Dr. Guy Deniau, Universität Nantes, 23.6.-24.6.2005.
  • War Platon ein totalitärer Utopist? Zur modernen Platonkritik und zum kreativen Gehalt von Platons Politikos. XX. Kongreß der "Deutschen Gesellschaft für Philosophie e.V.", TU Berlin, reviewed paper, 26.9.-30.9.2005.
  • Sokratische Ironie, Vortrag im Rahmen der Reihe: Das Komische. Medien und Formen von der Antike bis in die Neuzeit, Studium generale, Universität Freiburg, 11.1.2006.
  • Macht, Gewalt und öffentlicher Raum bei Hannah Arendt, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung des Hannah-Arendt-Zentrums der Universität Oldenburg und des Instituts für Philosophie aus Anlaß des 100. Geburtstages von Hannah Arendt 2006, auf Einladung von Herrn Prof. Dr. Johann Kreuzer und Frau Prof. Dr. Antonia Grunenberg, Universität Oldenburg, 17.7.2006.
  • Hannah Arendt als politische Philosophin, Vortrag im Rahmen der Reihe "Zwischen Politik und Philosophie – Hannah Arendt zum 100. Geburtstag", veranstaltet vom Colloquium Politicum, Studium generale, Universität Freiburg, auf Einladung von Frau Prof. Dr. Gisela Riescher, 27.11.2006.
  • Givenness. On the Relation of Subject, Object, and Experience, Vortrag auf der Jahrestagung der "Nordic Society for Phenomenology", Kopenhagen, reviewed paper, 20.-22.4.2007.
  • Subjekt, Objekt und Erfahrung bei Wilfrid Sellars und G.W.F. Hegel, Universität Patras, Griechenland, im Rahmen eines Erasmusaustauschs mit Herrn Prof. Dr. Pavlos Kontos, 2.5.2007.
  • Subjekt, Objekt und Erfahrung bei Wilfrid Sellars und G.W.F. Hegel, im Rahmen des 13. Internationalen Kolloquium Evian, Thema: Erfahrung und Erfahrungen, Evian, Frankreich, reviewed paper, 17.7.2007.
  • Geschichtlichkeit der Erfahrung, Vortrag im Rahmen der Tagung "Erfahrung und Geschichte", auf Einladung des Graduiertenkollegs "Geschichte und Erzählen" der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. 3.-5.10.2008.
  • Places, Human Beings and Things, Vortrag auf der Jahrestagung der "Nordic Society for Phenomenology", Södertörn University College, Stockholm, reviewed paper, 22.-24.4.2010.
  • Gegenständlichkeit, Personalität und Freiheit, Vortrag auf der Tagung "Gegenständlichkeit und Objektivität", Universität Freiburg, 27.-30.5.2010.
  • Experience as Transformation of the Horizon of Understanding, Vortrag auf der Jahrestagung der "North American Society for Philosophical Hermeneutics", Tagungsthema: "Wozu Hermeneutik? 50 Years after Gadamer's 'Truth and Method' ", Seattle University, reviewed paper, 16.-18.9.2010.
  • Gadamer and Hegel on Experience, Vortrag auf der Jahrestagung des "Comparative and Continental Philosophy Circle", University College Cork, Irland, 3.-5. März 2011.
  • Interdisziplinäre Tagung, Rechtwissenschaften und Philosophie, Das Enthymem, als Diskussionsteilnehmerin auf Einladung von Frau Prof. Dr. Katharina Gräfin von Schlieffen, 29.-30. April 2011, Fernuniversität Hagen.
  • Grenze und Grenzziehung in Aristoteles' praktischer Philosophie, Vortrag auf dem 9. Kongreß der "Österreichischen Gesellschaft für Philosophie", Tagungsthema: Crossing Borders, Universität Wien, reviewed paper, 2.-4. Juni 2011.
  • Herstellen und Handeln unter zeitlicher Perspektive, Vortrag auf der Tagung "Glück, Tugend, Zeit. Aristoteles über die Zeitstruktur des guten Lebens", Einladung von Prof. Dr. Walter Mesch, Universität Münster, 22.-24. Juli 2011.
  • Commentary on: Nicholas Davey, Philosophical Hermeneutics, Art and the Art of Language, Boston College, auf Einladung der "North American Society for Philosophical Hermeneutics", 15.-16. September 2011.
  • Heidegger, Aristoteles und Arendt zur Ambivalenz des logos, Vortrag auf der Tagung der Martin-Heidegger-Gesellschaft e.V., Universität Marburg, 25.-27. November 2011.
  • On Heidegger's interpretation of Aristotle's "Rhetorics", Vortrag im Rahmen der Tagung der Ancient Philosophy Society, San Francisco University, 19.-22. April 2012.

 

 

  
  
  
 
 
  
    
 

 

 

 

 

 

 

Dateien
CV   40.0 kB   Preview
Benutzerspezifische Werkzeuge