Uni-Logo
You are here: Home Professuren Governance in Mehrebenensystemen MitarbeiterInnen Miguel Haubrich Seco, M.A.
Document Actions

Miguel Haubrich Seco, M.A.

Funktion Wissenschaftlicher Angestellter
Sprechstunde ---
Adresse

Belfortstraße 20, 1. OG Hinterhaus

79085 Freiburg i. Br.

Raum ---
Telefon ---
E-Mail miguel.haubrich@politik.uni-freiburg.de

          miguel haubrich seco

 

Profil:

Miguel Haubrich Seco studierte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Wissenschaftliche Politik, Wirtschaftspolitik und Neuere und Neueste Geschichte. Im Laufe seines Studiums spezialisierte er sich auf das Zusammenspiel zwischen den Internationalen Beziehungen und der Fortentwicklung der EU. Diesem Interesse folgend, arbeitet er momentan an seiner Dissertation zum Einfluss der EU auf regionale Kooperation jenseits ihrer eigenen Grenzen (mit den Fallstudien Westlicher Balkan und Mercosur). Die Dissertation wird unter co-tutelle an der Universität zu Köln (Prof. W. Wessels) und an der Karlsuniversität in Prag (Prof. L. Rovná) betreut und eingereicht werden.

Vor seiner Tätigkeit am Lehrstuhl für Governance in Mehrebenensystemen, arbeitete Miguel Haubrich Seco als Marie Curie Fellow im Rahmen des EXACT-Projektes zu EU-Außenbeziehungen . Im Rahmen dieses Projektes arbeitete er an den think tanks Istituto Affari Internazionali (IAI) in Rom, am Centre for European Policy Studies (CEPS) in Brüssel, sowie an der Universität zu Köln und der Karlsuniversität in Prag. Vor seiner Teilnahme am EXACT-Projekt, arbeitete Miguel Haubrich Seco im Europäischen Parlament, zunächst als Praktikant im Zusammenhang mit dem Ausschuss für Rechtsangelegenheiten und, nach seinem Studienabschluss, für Elmar Brok MdEP, dem damaligen Berichterstatter für die Einrichtung des Europäischen Auswärtigen Dienstes (EAD).

Seine Forschungsinteressen umfassen den Einfluss der Europäischen Union als internationalem Akteur, Außenpolitikformulierung auf EU-Ebene, die Förderung von regionaler Integration und Kooperation durch die EU, sowie die institutionelle Fortentwicklung der EU.

 

Publikationen und Konferenzbeiträge:

  • 2013: Tracing the impact of EU promotion of regional integration and cooperation in Mercosur and the Western Balkans, Paper presented at the Thirteenth EUSA Biennial Conference, May 9-11th 2013, Baltimore, and at the ISA Annual Convention 2013, April 3rd-6th, San Francisco. 
  • Alcaro, R. / Haubrich Seco, M. (eds.) (2012): Re-Thinking Western Policies in Light of the Arab Uprisings, Rome: Nuova Cultura, ISBN 978-88-6134-778-6.
  • Haubrich Seco, M. (2011): Decoupling Trade from Politics. The EU and region-building in the Andes, IAI Working Paper Series, 11-20, July 2011, Istituto Affari Internazionali, Rome.
  • 2011: EU promotion of regional cooperation. Theoretical and methodological concerns, Paper presented at the 7th Graduate Conference Hebrew University (Jerusalem), December 15th 2011.
  • 2011: EU promotion of regional cooperation in the African Union – supporting symbolic regionalism or bringing about peace?, Paper presented at the UACES Student Forum 12th Annual Conference, June 30th - July 1st 2011, Guildford, UK.

 

Buchbesprechungen, Konferenzberichte und andere Beiträge:

 

Lehre:

2014: Proseminare 'Das Politische System der EU zwischen Vergemeinschaftung und Fragmentierung' und 'The EU in international relations - foundations and analyses from current practice'

2013/2014: Proseminare ‘Regionalorganisationen in den Internationalen Beziehungen’ und 'The EU as international actor'.

2012/2013: M.A.-Seminar 'EU external action: examples and analyses from current practice' (gemeinsam mit Simon Stroß), Karlsuniversität Prag.

2011/2012: B.A.-Seminar “External Relations of the European Union” (gemeinsam mit Marlene Gottwald), Universität zu Köln.

 

Personal tools