Die Grundidee von Transinterpret

niveau.jpg "Wir müssen aus den Fehlern anderer lernen; denn wir leben nicht lange genug, um alle Fehler selber zu machen."

(Sam Levenson) 


Aus Fehlern lernen...

Fehler, die andere bereits gemacht haben, sollte man selbst nicht wiederholen. Dieser einfache Gedanke bringt die Grundidee von Transinterpret vielleicht am besten auf den Punkt. Wer kennt nicht die vielen Beispiele für Lehrpfade und Ausstellungen, die einen als Besucher kalt lassen: Vergebene Chancen, die Menschen für die Natur und das kulturelle Erbe zu begeistern. Transinterpret hilft Projektteams Fehler bei der Präsentation des Natur- und Kulturerbes zu vermeiden.

 

...die Qualität steigern...

Quailtät bedeutet die Erwartungen der Besucher - und der Projektträger - zu erfüllen und möglichst zu übertreffen. Damit dies besser gelingt, erschließt Transinterpret das Know-How der besucherorientierten Interpretation für Initiativen, die Themenpfade, Ausstellungen, Gästeführungen, etc. entwickeln wollen. Fachliteratur, wissenschaftliche Erkenntnisse und vielfältige Praxiserfahrungen werden ausgewertet, um konkrete Empfehlungen zu gewinnen. In der gemeinsamen Datenbank stehen den Projektteams bereits ca. 130 Empfehlungen zur Verfügung und täglich kommen neue hinzu.

 

....und ständig weiterentwickeln

Die  Ansprüche der Besucher wandeln sich stetig. Deshalb muss auch Transinterpret sich ständig weiter entwickeln. Die Evaluation untersucht, was bei den Besuchern gut ankommt bzw. was künftig besser gemacht werden sollte. Mit Hilfe dieser Ergebnisse werden die Empfehlungen in der gemeinsamen Datenbank weiter optimiert. Davon profitiert bereits das nächste Projekt...

 

tifunktionsdiagramm.jpg

 

 

 

 links.gif   rechts.gif

 


by Elke Schliermann-Kraus last modified 26.02.2008 03:33