Verleihung des Qualitätszeichens für bereits existierende Angebote

strichm_qualit4.jpgProjekte, die den Transinterpret Beratungsservice in Anspruch genommen und die Empfehlungen erfolgreich angewendet haben, erhalten das Qualitätszeichen. Doch auch andere Angebote können, wenn sie den Transinterpret Standards entsprechen, durch Transinterpret ausgezeichent  und empfohlen werden.

Stärken-Schwächen-Analyse zur Qualitätssicherung

Die zuständige regionale Beratungsstelle überprüft bei schon existierenden Themenrouten, Ausstellungen, Erlebnispfaden oder Führungsangeboten zunächst, inwieweit sie den internationalen Transinterpret Standards entsprechen. Dies ist wichtig, denn Besucher, die bereits Transinterpret-Angebote kennen gelernt haben, erwarten ein bestimmtes Qualitätsniveau.

...und wenn es nicht reicht?

Wenn Ihnen der Erfolg bei Urlaubern und Ausflüglern wichtig ist, dann werden Sie ein unhabhängiges Urteil zu schätzen wissen - selbst wenn es für das Qualitätszeichen (noch) nicht reichen sollte. Als Träger oder Betreiber eines Themenpfades, einer Ausstellung bzw. eines Führungsangebotes erhalten Sie dann eine fundierte Rückmeldung über konkrete Verbesserungsmöglichkeiten.

Die Erläuterung des Stärken-Schwächen Profils bietet Ihnen wertvolle Entscheidungsgrundlagen für das weitere Vorgehen:

  • Soll das bestehende Angebot verbessert werden?
  • Oder sollen die Mängel - zunächst bis zu einer grundlegenden Neukonzeption - bewusst in Kauf genommen und das Angebot vorübergehend nicht mehr beworben werden?

Fatal ist es jedenfalls, wenn die Werbung bei den Besuchern Erwartungen weckt, die dann enttäuscht werden und die Verantwortlichen dies nicht einmal bemerken.

Mehr zur Verleihung des Qualitätszeichens und zur Stärken-Schwächen-Analyse erfahren Sie bei ihrer Beratungsstelle.

Mehr zur Frage, weshalb eigentlich noch ein Qualitätszeichen entwickelt wird, erfahren Sie unter Einblicke.

links.gif rechts.gif

erstellt von Patrick Lehnes zuletzt verändert: 20.09.2008 12:53