Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Studium Studiengänge Master of Science BWL (Public and Non-Profit Management)
Artikelaktionen

Master of Science BWL (Public and Non-Profit Management)

kg1110

 

M.Sc. BWL: Daten und Fakten 

Akademischer Grad Master of Science
Studienbeginn Wintersemester
ECTS-Punkte 120 ECTS
Regelstudienzeit 4 Semester
Studiengebiete Public Management, Non-Profit Management, Public Sector Economics, Allgemeine Betriebswirtschaftlslehre
Veranstaltungssprachen

Englisch und Deutsch

Wahlpflichtmodule können deutsch- oder englischsprachig sein.

Eine gute Beherrschung der deutschen und der englischen Sprache ist daher eine unbedingte Voraussetzung für ein erfolgreiches Studium.

 

M.Sc. BWL (Public- and Non-Profit Management): Studienziele und Studieninhalte

Breite wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung auf hohem Niveau

 Der Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre (Public and Non-Profit Management) ist forschungsorientiert und konsekutiv. Er vermittelt eine vertiefte methodische und fachliche Ausbildung im Bereich der Betriebswirtschaftslehre. Hierbei wird zum einen die effiziente Erfüllung öffentlicher Aufgaben durch die öffentliche Verwaltung sowie durch gemein-nützig oder erwerbswirtschaftlich ausgerichtete privatrechtliche Organisationen fokussiert. Zum anderen wird ein Schwerpunkt auf Fragen des Managements von Non-Profit-Organisationen und verwandten Organisationsformen gelegt. Bereits ab dem ersten Fachsemester bietet der Masterstudiengang den Studierenden die Möglichkeit der individuellen Schwerpunktsetzung insbesondere in den Bereichen Public Management, Non-Profit Management, Public Sector Economics und Allgemeine Betriebswirtschaftslehre. Der erfolgreiche Abschluss des Masterstudiums qualifiziert die Absolventen/Absolventinnen sowohl für eine berufliche Tätigkeit in Wissenschaft und Forschung als auch für Führungspositionen in Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung sowie im Non-Profit-Sektor auf nationaler und internationaler Ebene.

 

Zahlreiche Wahlmöglichkeiten zur individuellen Profilbildung

Der Studiengang besteht aus drei Blöcken in denen jeweils 30 ECTS-Punkte erworben werden müssen:

1. Pflichtbereich Public und Non-Profit Management der die Fächer Non-Profit and Public Sector Marketing, Marktforschung und angewandte Public- und Non-Profit-Management-Forschung, Public and Non-Profit Services Operations Management, Public Sector Economics, Public and Non-Profit Accounting and Financial Management, und Regulation and Competition Policy umfasst.

2. Wahlpflichtbereich in den Gebieten Public Management, Non-Profit Management, Public Sector Economics und Allgemeine Betriebswirtschaftslehre. Im Wahlpflichtbereich können die Module in einem oder in mehreren Gebieten absolviert werden.

3. weitere Wahlpflichtmodule nach Wahl aus den Bereichen Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Public Management,
Non-Profit Management, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik, Rechtswissenschaft, Theologie, Quantitative Methoden müssen absolviert werden.*


Insgesamt müssen mindestens neun Module mit einem Leistungsumfang von jeweils mindestens 6 ECTS-Punkten absolviert werden; darunter muss mindestens ein Seminar sein.
Die belegbaren Module, die in der Regel einen Leistungsumfang zwischen 4 und 8 ECTS-Punkten haben, sowie die zugehörigen Lehrveranstaltungen sind im jeweils geltenden Modulhandbuch aufgeführt und näher beschrieben.
 

*Über die Eignung der Module und Lehrveranstaltungen entscheidet der Fachprüfungsausschuss; Art und Umfang der zu erbringenden Studien- und Prüfungsleistungen werden von derjenigen Fakultät festgelegt, welche die Lehrveranstaltungen anbietet.

 

M.Sc. BWL (Public- and Non-Profit Management): Voraussetzungen

Bitte beachten Sie, dass der M.Sc. BWL zulassungsbeschränkt ist.

Um die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium im M.Sc. BWL zu erfüllen, müssen Bewerberinnen und Bewerber folgende Kompetenzen und Dokumente nachweisen:

  1. Bachelorabschluss mit der Note 2,7 oder besser (oder vergleichbarer mindestens dreijähriger Hochschulabschluss) mit mindestens 30 ECTS-Punkten aus dem Bereich BWL sowie mindestens 12 ECTS-Punkte in den Bereichen Public Management oder Non-Profit Management*
  2. Die allgemeine Hochschulreife oder eine einschlägige fachgebundene Hochschulreife beziehungsweise eine gleichwertige ausländische Hochschulzugangsberechtigung
  3. Der Bewerber/die Bewerberin darf nicht in einem wirtschaftswissenschaftlichen Master-, Magister-, oder Diplomstudiengang eine Prüfung endgültig nicht bestanden oder seinen Prüfungsanspruch verloren haben
  4. Ausgeprägtes Interesse an betriebswirtschaftlichen Fragestellungen und ökonomischen Analysen
  5. Kenntnisse der deutschen Sprache mindestens auf Niveau C1 gemäß dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen
  6. Kenntnisse der englischen Sprache mindestens auf Niveau B2 gemäß dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen

 

* Die erforderlichen 12 ECTS-Punkte aus den Bereichen Public Management oder Non-Profit Management sollen bei den Bacheloarbsolventen oder -absolventinnen der Universität Freiburg in den Pflichtveranstaltungen der Bereiche Public Management oder Non-Profit Management erworben werden.

 

Hinweis bzgl. Zulassungen die mit der Auflage versehen sind:

Bis Ende des zweiten Fachsemesters ist im Studiengang M.Sc. BWL (PNPM) eine von den Vorleistungen abhängige Anzahl an ECTS-Punkten in den Bereichen Public Management oder Non-Profit Management nachzuweisen. Diese für die Zulassung nachzuweisenden ECTS-Punkte können im B.Sc. BWL (PNPM) in den Pflichtmodulen der Bereiche Public Management oder Non-Profit Management erbracht werden (Grundlagen des  Public Managements; New Public Management; Einführung in das Management von Non-Profit Organisationen; Gemeinnützige Organisationen).

 

Bewerbung 

Außerhalb der Bewerbungsfrist eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

 

 Bewerbungsmodalitäten für das Wintersemester 2017/18

Bewerbungen für den Studienbeginn im Wintersemester 2017/18 sind ab dem 1. Juni 2017 möglich. Die Bewerbungsfrist ist der 15. Juli 2017.

Beachten Sie bitte, dass für die Bewerbung für den Masterstudiengang BWL (PNPM) ab dem Wintersemester 2017/18 eine Online-Registrierung innerhalb des Bewerbungszeitraums erforderlich ist.

Hinweis für die Bewerber/innen, die sich für mehrere Studiengänge bewerben wollen: Nach der Selbstregistrierung für Studienplatzbewerber/innen in HISinOne können sich die Bewerber/innen mit den gleichen Zugangsdaten für mehrere (bis 5) Studiengänge parallel bewerben.

 

Für eine Bewerbung sind die folgenden Unterlagen erforderlich:

  1. Ausgefülltes und unterschriebenes Online-Bewerbungsformular  
  2. eine Kopie des Zeugnisses des Bachelorabschlusses (oder des vergleichbaren Hochschulabschlusses)*
  3. aussagekräftige Übersicht über alle erbrachten Prüfungs- und Studienleistungen einschließlich der erworbenen Einzelnoten und der Gesamtnote*
  4. Nachweise über deutsche und englische Sprachkenntnisse* (s. unten)
  5. eine Kopie des Zeugnisses der allgemeinen oder einschlägig fachgebundenen Hochschulreife (z.B. Abitur). Im Fall einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung: eine Kopie der Hochschulzugangsberechtigung*
  6. Entsprechend dem Formular (hier: englische Version) erstellte Gutachten von zwei akademischen Lehrern/Lehrerinnen, die der Bewerbung in einem separat verschlossenen Umschlag beigelegt sind oder von den akademischen Lehrern/Lehrerinnen direkt an das Dekanat gefaxt (Fax.Nr.: +49 (0)761 / 203 2303) oder gesendet werden (Dekan der Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaftlichen Fakultät, Albert-Ludwigs-Universität, Platz der alten Synagoge, KG II, D-79085 Freiburg)
  7. Tabellarischer Lebenslauf in deutscher oder englischer Sprache (max. 1 DIN-A4-Seite)
  8. Motivationsschreiben im Umfang von einer DIN-A4-Seite in deutscher oder englischer Sprache, in dem die persönlichen Beweggründe des Bewerbers/der Bewerberin für die Aufnahme des Masterstudiums im Fach BWL (Public and Non-Profit Management) dargelegt werden
  9. eine von dem Bewerber/der Bewerberin eigenhändig unterschriebene Erklärung in deutscher Sprache, dass er/sie das Motivationsschreiben selbstständig und ohne fremde Hilfe angefertigt und die aus fremden Quellen übernommenen Inhalte als solche kenntlich gemacht hat und
  10. eine von dem Bewerber/der Bewerberin eigenhändig unterschriebene Erklärung in deutscher Sprache, ob er/sie in einem wirtschaftswissenschaftlichen Master-, Magister-, oder Diplomstudiengang eine Prüfung endgültig nicht bestanden und seinen Prüfungsanspruch verloren hat.

 

*beglaubigte Kopien

Die Absolventen/Absolventinnen der Studiengänge B.Sc. VWL, B.Sc. BWL (PNPM), B.A. NF VWL oder B.A. NF BWL der Universität Freiburg dürfen eine unbeglaubigte Kopie Ihrer Leistungsübersicht einreichen. 
 

Bei Dokumenten, die nicht in deutscher, englischer oder französischer Sprache abgefasst sind, bedarf es einer amtlich beglaubigten Übersetzung ins Deutsche oder Englische.

Unvollständige Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung ausschließlich per Post an die im Antragsformular angegebene Adresse.

 

Bewerben, wenn der Bachelor zwischen Juli und Oktober 2017 abgeschlossen wird?

Ja! Sofern Sie den Bachelor zum 15. Juli 2017 noch nicht abgeschlossen haben, dies bis zum Ende des Sommersemesters 2017 aber noch tun, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Erforderlich sind sämtliche Unterlagen mit Ausnahme der Kopie des Bachelorzeugnisses. Fügen Sie bitte eine Bescheinigung des Prüfungsamts (beglaubigte Kopie der Leistungsübersicht) bei, aus der die Durchschnittsnote aller Ihrer Prüfungs- und Studienleistungen und die erworbene Anzahl an ECTS-Punkten sowie der Erwerb von mindestens 150 ECTS-Punkten zum Zeitpunkt der Bewerbung hervorgeht.

Die Leistungsübersicht (Nr. 3) muss alle bis zum Bewerbungszeitpunkt erbrachten Prüfungs- und Studienleistungen umfassen. Darüber hinaus ist in diesem Fall die erfolgte Abgabe oder Anmeldung der Bachelorarbeit durch eine Bescheinigung Ihrer Hochschule nachzuweisen.

Der erfolgreiche Abschluss Ihres Bachelorstudiums einschließlich nachzureichender Dokumente sind bis zum Ablauf einer von der Auswahlkommission festgelegten Frist spätestens aber zur Einschreibung für den M.Sc. BWL nachzuweisen.

 

Sprachnachweise

Für ein erfolgreiches Studium im M.Sc. BWL sind zur Bewerbung Sprachkenntnisse des Deutschen auf Niveau C1 und des Englischen auf Niveau B2 gemäß dem europäischen Referenzrahmen für Sprachen nachzuweisen.

Hinweis:

Die Zulassungsordnung regelt, dass BewerberInnen, die über ein deutsches Zeugnis der allgemeinen oder einer einschlägig fachgebundenen Hochschulreife (z.B. Abitur) verfügen, keinen gesonderten Nachweis über ausreichende Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch erbringen müssen. BewerberInnen ohne ein solches Zeugnis können ausreichende Sprachkenntnisse wie folgt nachweisen:

Deutschkenntnisse (einer der nachfolgend genannten Nachweise, sofern kein deutsches Zeugnis der Hochschulreife)

  • Zeugnis eines deutschsprachigen ersten Studienabschlusses (z.B. Bachelor)*
  • DSH 2 (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang)*
  • TestDaF 4 (in allen vier Prüfungsteilen ist Stufe 4 zu erreichen)*
  • DSD 2 (Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz)*
  • Goethe-Zertifikat C2: GDS (Großes Deutsches Sprachdiplom des Goethe-Institutes)*

 

Englischkenntnisse (einer der nachfolgend genannten Nachweise, sofern kein deutsches Zeugnis der Hochschulreife)

  • TOEFL: min. 69 Punkte (internet-based)/ min. 525 Punkte (paper-based)*
  • IELTS: mindestens 5,5 Punkte*
  • Cambridge Certificate: FCE/BEC Vantage*
  • Oxford Online Placement Test: min. 61 Punkte (Upper-Intermediate)*

 

* beglaubigte Kopien

Hinweis:

Liegt zum Zeitpunkt der Bewerbung kein Nachweis der deutschen oder englischen Sprachen in einer der oben genannten Form vor, hat eine Anmeldung zu der Prüfung auf dem erforderlichen Sprachniveau zu erfolgen. Das Anmeldeformular zur Prüfung ist den restlichen Bewerbungsunterlagen innerhalb der Bewerbungsfrist postalisch beizulegen.

Der Nachweis der jeweiligen Sprache(n) ist spätestens zur Einschreibung für den M.Sc. BWL einzureichen.

 

 Bei Fragen senden Sie bitte eine E-Mail an: msc_bwl(at)wiwi.uni-freiburg.de.

 

 

M.Sc. BWL (Public and Non-Profit Management): Links und Dokumente

 

 

 

 

  • Sonstiges
    • Praktikumsbörse für Wirtschaftswissenschaftler und Juristen der Zentralen Studienberatung in Zusammenarbeit mit dem Hochschulteam der Bundesagentur für Arbeit
    • Studierendenwerk Freiburg-Schwarzwald für Informationen rund ums Studium und verschiedenen Beratungsangeboten

 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge