Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite
Artikelaktionen

Institutsverbund FUNgraphen

Der Institutsverbund FUNgraphen, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), bildet ein Innovationszentrum für die Entwicklung von unkonventionellen Kohlenstoff-Nanomaterialien, völlig neuartigen großflächigen Kohlenstoff-Makromolekülen sowie innovativen Nanokompositen und Schichtsystemen. Schlüsselkomponenten sind groß-flächige ultradünne Kohlenstoffatomlagen („Graphene“) aus nur einer Kohlenstoffschicht mit einer Dicke von nur einem Zehntel Nanometer (ein Zehnmillionstel Millimeter !) als neuartige 2D-Kohlenstoff-Makromoleküle, die aus natürlichem Graphit gewonnen werden.

Das Anwendungsspektrum reicht von neuen Additiven und Werkstoffen für den ressourcen- und energie-effizienten Leichtbau, neuen Graphensuspensionen für reißfeste, hochleitfähige Graphenpapiere und Kohlenstoff-Folien, Nanoschäumen für hocheffiziente Wärmedämmung, Dispersionen für Beschichtungen bis hin zu Schmiermitteln, neuen Kohlenstoffnanofüllstoffen für energiesparende und druckverlustreduzierte Leichtlaufreifen, Folien mit hoher Sperrwirkung, elektrisch und thermisch leitfähige Kunststoffe, Wärmeleitfähigkeit ohne elektrische Leitfähigkeit, halogenfreier Flammschutz und hochabriebfesten Beschichtungen. Der FUNgraphen Verbund etabliert die nötige Wissenskette von Graphen-Herstellung mit Scale-up bis zur Verarbeitung, Materialcharakterisierung und Materialentwicklung, um das Potential der Graphene für die Werkstoffentwicklung und Oberflächentechnik zu erschließen.

Funktionalisiertes Graphen unter dem Transmissionselektronenmikroskop

 

ptjbmbflogo

 

Benutzerspezifische Werkzeuge