Uni-Logo
You are here: Home Definitionen
Document Actions

Definitionen

Mit dieser Übersicht möchten wir Ihnen zeigen, wie vielfältig Versorgungsforschung ist. Gibt es Ihrer Meinung nach eine Definition von Versorgungsforschung, die fehlt? Susanne Walter nimmt gerne Ihren Hinweis entgegen.

Definitionen im deutschsprachigen Raum

  • Versorgungsforschung ist die wissenschaftliche Untersuchung der Versorgung von Einzelnen und der Bevölkerung mit gesundheitsrelevanten Dienstleistungen und Produkten unter Alltagsbedingungen. Dazu studiert die Versorgungsforschung wie Finanzierungssysteme, soziale und individuelle Faktoren, Organisationsstrukturen und -prozesse und Gesundheitstechnologien den Zugang der Patienten und Versicherten zur Kranken- und Gesundheitsversorgung sowie deren Ergebnisse (outcome), Qualität und Kosten beeinflussen (Bundesärztekammer, 2).

  • Versorgungsforschung wird verstanden als die Wissenschaft, die die Kranken- und Gesundheitsversorgung und ihre Rahmenbedingungen beschreibt und erklärt, unter Alltagsbedingungen evaluiert und davon ausgehend Versorgungs-konzepte entwickelt. Die Versorgungsforschung dient im Gesundheitswesen zur Orientierung über Qualität, Therapiesicherheit, Nutzen und Nachhaltigkeit der Versorgung (Bundesministerium für Bildung und Forschung, 31f.).

  • Gegenstand der Versorgungsforschung ist die gesundheitliche und – bei enger Definition – die medizinische Versorgung unserer Bevölkerung, ihre Planung, Organisation, Regulierung, Evaluation und Optimierung (Deutsche Forschungsgemeinschaft, 6).

  • Während die biochemische Grundlagenforschung langfristig neue Diagnose- und Therapieansätze erschließt und die klinische Forschung neue Behandlungen unter kontrollierten Bedingungen erprobt, konzentriert sich die Versorgungsforschung auf die Umsetzung im medizinischen Alltag, die „letzte Meile“ zum Patienten. Sie fragt, welcher Nutzen schlussendlich bei den Menschen ankommt (Bundesministerium für Bildung und Forschung).

  • In ihrer Methodik und Herangehensweise ist die Versorgungsforschung wie folgt charakterisiert:

    • Versorgungsforschung gibt Antworten auf die Frage nach einer bestmöglichen Organisationsform für die Versorgung. Mit Blick auf das Gesundheitssystem untersucht sie die Beziehung zwischen Prozessen und resultierenden Ergebnissen. Dies kann zum Beispiel Erkenntnisse generieren, die sich auf Vergütungssysteme oder die Bedarfsplanung auswirken können.

    • Versorgungsforschung analysiert auch den komplexen Zusammenhang zwischen eingesetzten
      Ressourcen und erreichten Therapieergebnissen. Daraus lassen sich Aussagen ableiten über Effektivität
      und Effizienz im Gesundheitssystem, über Verteilungs- und Zugangsgerechtigkeiten sowie über die Berücksichtigung von Patientensicherheit und Patientenpräferenzen.

    • Versorgungsforschung spricht unterschiedliche Zielgruppen an. Sie liefert Erkenntnisse, die für die
      Versorgung der Bevölkerung von Nutzen sind und jeden Einzelnen oder die Gesellschaft als Ganzes,
      die handelnden Akteure oder die beteiligten Institutionen betreffen. Resultate aus der Forschung
      können als Entscheidungsgrundlagen politische Prozesse beeinflussen und damit Versorgungsstrukturen
      in Deutschland (Bundesministerium für Bildung und Forschung, 6).

 

Definitionen im angloamerikanischen Raum

Das Department of Health Services at the University of Washington hat folgenden Überblick über Definitionen der Versorgungsforschung zusammengestellt:

Health Services Research......

  • examines how people get access to health care, how much care costs, and what happens to patients as a result of this care. The main goals of health services research are to identify the most effective ways to organize, manage, finance, and deliver high quality care; reduce medical errors; and improve patient safety.

  • is the multidisciplinary field of scientific investigation that studies how social factors, financing systems, organizational structures and processes, health technologies, and personal behaviors affect access to health care, the quality and cost of health care, and ultimately our health and well-being. Its research domains are individuals, families, organizations, institutions, communities, and populations.

  • is a multidisciplinary field of inquiry, both basic and applied, that examines the use, costs, quality, accessibility, delivery, organization, financing, and outcomes of health care services to increase knowledge and understanding of the structure, processes, and effects of health services for individuals and populations.

  • is concerned with problems in the organization, staffing, financing, utilization, and evaluation of health services..[It] subsumes both medical care and patient care research. It could well be termed "socio-medical" research.

  • is a recognized, multidisciplinary field...[with a focus on certain generic issues, such as] the organization and financing of medical care, utilization patterns, patient and provider relations, social and behavioral epidemiology, health information systems, and monitoring and evaluation of health services.

  • is the integration of epidemiologic, sociological, economic, and other analytic sciences in the study of health services.

  • is inquiry to produce knowledge about the structure, processes, or effects of personal health services. A study is classified as health services research if it satisfies two criteria: it deals with some features of the structure, processes, or effects of personal health services; At least one of the features is related to a conceptual framework other than that of contemporary applied biomedical science.

  • is a field of inquiry that examines the roles of organization, finance, manpower, technology, and prevention in the provision of health care services, and their impact on utilization, cost, and quality of care. The field draws on many disciplines to address this breadth of research, including biostatistics, epidemiology, health economics, medicine, nursing, operations research, psychology, and medical sociology.

  • is a field of inquiry that examines the impact of the organization, financing, and management of health care services on the delivery, quality, cost, access to, and outcomes of such services.

 

 

 

 

Personal tools