Uni-Logo
Prof. Dr. Katharina Grätz

Akademische Laufbahn

 

  • Studium der Fächer Deutsch, Politikwissenschaft und Spanisch in Köln und Freiburg, Staatsexamen 1991.

  • Von 1991-1994 Mitarbeit an einem mediävistisch-linguistischen DFG-Projekt zum Übergang vom Lateinischen zum Deutschen in den Wissenschaftssprachen.

  • Promotion 1994 mit einer editionswissenschaftlichen Arbeit zu Friedrich Hölderlins Der Tod des Empedokles.

  • Seit 1994 Lehrtätigkeit am Deutschen Seminar (NDL) der Universität Freiburg.

  • Im Mai 2002 Habilitation mit einer kulturgeschichtlich ausgerichteten Untersuchung zum Zusammenhang von Literatur und Historismus im 19. Jahrhundert.

  • Im April 2004 Ernennung zur Hochschuldozentin.

  • Vom WS 2010/11 bis SS 2012 Professurvertretung an der Universität Tübingen.

  • Seit September 2013 Wissenschaftliche Kommentatorin in der Forschungsstelle "Nietzsche-Kommentar" der Heidelberger Akademie der Wissenschaften. Derzeit verantwortlich für den Kommentar (Bd. 4) zu Nietzsches Also sprach Zarathustra.

 

Benutzerspezifische Werkzeuge