Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Personal Aktuelle Mitarbeiter Prof. Dr. Dietmar Neutatz Curriculum Vitae Dietmar Neutatz
Artikelaktionen

Curriculum Vitae Dietmar Neutatz

Curriculum Vitae


*1964 Bad Homburg

1982 Reifeprüfung am III. Bundesgymnasium in Salzburg

1982-1983 Wehrdienst als Einjährig-Freiwilliger beim Landwehrstammregiment 82 in Glasenbach (Olt. d. Res.)

1983-1988 Studium der Geschichte und Slawistik an der Paris-Lodron-Universität Salzburg

1988 Sponsion zum Mag. phil. und Lehramtsprüfung

1990 Promotion zum Dr. phil. "sub auspiciis praesidentis rei publicae"

1991 Assistenzvertretung am Institut für Ost- und Südosteuropaforschung der Universität Wien

1992-1995 Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

1996-2001 Wissenschaftlicher Assistent ebenda

1999 Habilitation im Fach Osteuropäische Geschichte

SoSe 2000 Vertretung des Lehrstuhls für Geschichte Osteuropas an der Humboldt-Universität Berlin

WS 2000/2001 und SoSe 2001 Vertretung des Lehrstuhls für Osteuropäische Geschichte an der Georg-August-Universität Göttingen

WS 2001/2002 Lehrauftrag an der Bergischen Universität Gesamthochschule Wuppertal

2001-2002 Heisenberg-Stipendiat der DFG an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

WS 2002/2003 Vertretung des Lehrstuhls für Neuere und Osteuropäische Geschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

seit SoSe 2003 Inhaber des Lehrstuhls

 

Preise / Funktionen


  • Würdigungspreis des Bundesministers für Wissenschaft und Forschung der  Republik Österreich 1991
  • Fritz-Theodоr-Epstein-Preis des Verbandes der Osteuropahistoriker 1992
  • Vorsitzender des Kuratoriums des Collegium Carolinum, Forschungsstelle für die Geschichte der böhmischen Länder, München
  • Mitglied des Kuratoriums des Nordost-Instituts Lüneburg/Göttingen
  • Stellvertretender Vorsitzender der Wissenschaftlichen Kommission für die Geschichte der Deutschen aus Russland/GUS
  • 2006-2009 und seit 2014 Studiendekan der Philosophischen Fakultät
  • 2013-2015 Sprecher des DFG-Graduiertenkollegs "Freunde, Gönner, Getreue"

 
Stipendien und Forschungsaufenthalte im Ausland

  • Juni-Juli 1989 Stipendium der Akademie der Wissenschaften der UdSSR für Forschungen in Moskau
  • 1989/90 Stipendium des Wissenschaftsministeriums der UdSSR für Forschungen in Moskau und Leningrad
  • 1993-1995, 1998 jeweils mehrmonatige Aufenthalte für Archiv- und Bibliotheksstudien in Moskau (gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft)
  • 1996-1998 Habilitandenstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 2001-2002 Heisenberg-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 2008-2010 Senior Fellor im FRIAS, School of History

 

Neuerscheinungen
  • Alfred Eisfeld, Guido Hausmann, Dietmar Neutatz (Hrsg.): Hungersnöte in Russland und in der Sowjetunion 1891–1947. Regionale, ethnische und konfessionelle Aspekte. Essen 2017 (Veröffentlichungen zur Kultur und Geschichte im östlichen Europa, Band 48).
  • Peter Kaiser: Das Schachbrett der Macht. Die Handlungsspielräume eines sowjetischen Funktionärs unter Stalin am Beispiel des Generalsekretärs des Komsomol Aleksandr Kosarev (1929-1938). Stuttgart 2017.
  • Reinhard Nachtigal: Verkehrswege in Kaukasien. Ein Integrationsproblem des Zarenreiches 1780–1870. Wiesbaden 2016.
  • Thomas Bohn, Rayk Einax, Michel Abeßer (Hrsg.): De-Stalinisation Reconsidered. Persistence and Change in the Soviet Union. Frankfurt am Main/New York 2014.

 

Kontakt
Besucheranschrift:
Rempartstraße 15
Kollegiengebäude IV
Raum 4410
 
Postanschrift:
Historisches Seminar
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
79085 Freiburg im Breisgau

Tel.:  +49 (761) 2 03-34 35
Fax.: +49 (761) 2 03-91 90
Mail: oeg@geschichte.uni-freiburg.de
 
 


Größere Kartenansicht

Benutzerspezifische Werkzeuge