Uni-Logo
You are here: Home Professuren Politische Theorie Mitarbeiter*innen Dr. Friedrich J. Arndt
Document Actions

Dr. Friedrich J. Arndt

 

friedrich arndt

Funktion Lehrbeauftragter
Sprechstunde

nach Absprache per e-mail

E-Mail friedrich.arndt@politik.uni-freiburg.de

 

Akademischer Lebenslauf

4/2017-3/2018 Lehrbeauftragter am Seminar für Wissenschaftliche Politik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
seit 10/2016 Projektleitung und Studienberatung am Service Center Studium der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
10/2012-12/2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Politische Philosophie, Theorie und Ideengeschichte am Seminar für Wissenschaftliche Politik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
2008-2013 Promotionsstudium, TU Darmstadt, Titel der Dissertation „Modi des Demokratischen. Zum Verhältnis von Macht und Demokratie“ (Erstgutachter Peter Niesen), sehr gut
05/2008-05/2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Darmstadt im Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ (Frankfurt/Darmstadt), Projekt Transnationale Gerechtigkeit und Demokratie (Ltg. Forst/Niesen/Deitelhoff/Wolf)
08-10/2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sonderforschungsbereich 700 „Governance in Räumen begrenzter Staatlichkeit“, Teilprojekt Weiche Steuerung (Ltg. Göhler), FU Berlin
2004-2007 Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes
2001-2007 Studium der Politikwissenschaft, der Philosophie und des Öffentlichen Rechts in Bonn (2001/02), Genf (2004/05) und Berlin, Abschluss als Diplom-Politologe, FU Berlin

Forschungsinteressen

  • Führung und Beteiligung, Transformation, Kritik und ihre Akteure
  • Politik- und Sozialtheorie: Macht- und Subjekttheorien, Poststrukturalismus, kritische Theorie, Systemtheorie
  • Sozialphilosophie: Anerkennung, Gewaltfreiheit
  • Demokratietheorien, transnationale Demokratie
  • Inter- und Transdisziplinarität

 

Lehre

An der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg:
  • WiSe 2017/18: HS Redefreiheit in Zeiten von verletzender Sprache, political correctness uns fake news
  • SoSe 2017: PS Grundlagen der Politischen Theorie
  • SoSe 2016: 2 PS Grundlagen der Politischen Theorie
  • SoSe 2016: HS Flucht und Migration transnationale: normative und kritische Perspektiven
  • SoSe 2016: Kandidatenkolloquium BA/MA
  • WiSe 2015/16: 2 PS Grundlagen der Politischen Theorie
  • WiSe 2015/16: Kandidatenkolloquium BA/MA
  • SoSe 2015: HS Wie kommt Kritik ins System?
  • SoSe 2015: 2 PS Grundlagen der Politischen Theorie
  • SoSe 2015: Kandidatenkolloquium (mit Prof. Dr. Riescher, Dr. Gurr, Dr. Obrecht, Dr. Baesler)
  • WiSe 2014/15: HS Gewaltfreiheit
  • WiSe 2014/15: HS Transnationale Bürgerschaft und Demokratie (mit Anna Meine)
  • WiSe 2014/15: PS Demokratietheorien
  • WiSe 2014/15: Ü Einführung in die Politikwissenschaft
  • WiSe 2014/15: Kandidatenkolloquium (mit Prof. Dr. Riescher, Dr. Obrecht und Dr. Baesler)
  • SoSe 2014: 3 PS Grundlagen der Politischen Theorie
  • SoSe 2014: HS Projektseminar SocialSIM 2014
  • SoSe 2014: Kandidatenkolloquium (mit Prof. Dr. Riescher und Dr. Obrecht)
  • WiSe 2013/14: HS Führung und Beteiligung
  • WiSe 2013/14: PS Gouvernementalität
  • WiSe 2013/14: PS Kolonialismus, globale Machtverteilung und postkoloniale Theorie
  • SoSe 2013: Masterseminar Globale Gerechtigkeit und transnationale Demokratie
  • SoSe 2013: PS Theorien der Anerkennung
  • SoSe 2013: PS Natur, Technik, politische Theorie
  • WiSe 2012/13: HS Demokratietheorien: Demokratisches Handeln und demokratische Praxis
  • WiSe 2012/13: PS Macht und Herrschaft
 
An der Technischen Universität Darmstadt:
  • WiSe 2010/11: PS Demokratietheorien
  • SoSe 2010: PS Macht und Herrschaft
  • WiSe 2009/10: Kolloquium/Forschungsseminar Transnationalisierung der Volkssouveränität? (mit Oliver Eberl)
  • SoSe 2009: MA Seminar Demokratie jenseits des Staates (mit Peter Niesen)
  • WiSe 2008/09: PS Einführung in die Demokratietheorie

 

An der Freien Universität Berlin:
  • WiSe 2007/08: Forschungsseminar Weiche Steuerung in Räumen begrenzter Staatlichkeit (mit Gerhard Göhler und Ulrike Höppner)

Publikationen

Bücher:

2014: Modi des Demokratischen. Zum Verhältnis von Macht und Demokratie. Baden-Baden: Nomos. (Band 5 der Reihe "Zeitgenössische Diskurse des Politischen", hg. von Andreas Hetzel und Oliver Flügel-Martinsen)

2008: Ernesto Laclaus Subjektbegriff als politische Handlungstheorie? Kritische Analyse und Weiterentwicklung einer poststrukturalistischen Subjektkonzeption. Saarbrücken: VDM.

2007: Herausgeber (mit Dege/Ellermann/Mayer/Teller/Zimmermann): Ordnungen im Wandel. Globale und lokale Wirklichkeiten im Spiegel transdisziplinärer Analysen. Bielefeld: transcript.

Aufsätze:

2015: Lernerfahrungen Studierender: Chancen für studienbegleitende Professionalisierung. In: Larissa Mogk (Hrsg.): Lernen und Forschen mit sozialen Simulationen. Das interdisziplinäre Real-Life-Simulationsspiel SocialSIM. Münster/New York: Waxmann.

2013*: Muss Ordnung sein? Zum Umgang mit Konflikten zwischen normativen Ordnungen. In: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 1/2013 (mit Lisbeth Zimmermann, Andreas von Staden, Angela Marciniak und Linda Wallbott).

2012*: Demokratisierung von Wissen und transnationale Demokratie in der globalen Klimapolitik. In: Melanie Morisse-Schilbach/Jost Halfmann (Hrsg.): Wissen, Wissenschaft und Global Commons. Konturen eines interdisziplinären Forschungsfelds. Baden-Baden: Nomos (mit Maximilian Mayer).

2010: Pluralisierung normativer Ordnungen und resultierende Normkonflikte: Lösungsstrategien und ihr Erfolg. Normative Orders Working Paper 06/2010 (mit Lisbeth Zimmermann, Andreas von Staden und Angela Marciniak).

2009*: The Politics of Socionatures. Images of Environmental Foreign Policy. In: Paul G. Harris (Hrsg.): Environmental Change and Foreign Policy. London: Routledge (mit Maximilian Mayer).

2009: Wer hat Angst vorm anthropinon? Poststrukturalistisches Subjektverständnis nach Ernesto Laclau. In: Dirk Jörke/Bernd Ladwig (Hrsg.): Politische Anthropologie. Geschichte – Gegenwart – Möglichkeiten. Baden-Baden: Nomos.

2009: Weiche Steuerung durch diskursive Praktiken. In: Gerhard Göhler/Ulrike Höppner/Sybille de la Rosa (Hrsg.): Weiche Steuerung. Studien zur Steuerung durch diskursive Praktiken, Argumente und Symbole. Baden-Baden: Nomos (mit Anna Richter).

* = peer-review

Personal tools