Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Gesellschaft für Verkehrswissenschaft Verkehrsseminare 39. Freiburger Verkehrsseminar
Artikelaktionen

39. Freiburger Verkehrsseminar

 

Kurzbeschreibung:

Die wettbewerbskonforme Neuordnung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ist ins Stocken geraten. Die partielle Marktöffnung im Zuge von Bahnreform und Regionalisierung liegt schon etliche Jahre zurück. Eine konsequente Umsetzung der Wettbewerbspotenziale ist bislang nicht zu erkennen. Aufgrund der fortwährend ansteigenden Defizite bei zunehmender Finanznot der öffentlichen Kassen besteht aber dringender Handlungsbedarf. Im Rahmen des 39. Freiburger Verkehrsseminars sollen Lösungsansätze und Konzepte aufgezeigt werden, die zu mehr Transparenz, mehr Effizienz der Leistungsbereitstellung und mehr Flexibilität der eingesetzten Ressourcen führen.

Seminarprogramm:

[Programm als PDF]

 

[Änderungen vorbehalten]

Donnerstag,
28. September 2006


14.00 Uhr Eröffnung

Prof. Dr. G. Knieps
Universität Freiburg

 

14.15 Uhr Wettbewerbspotenziale im Nahverkehr: Perspektiven und institutionelle Barrieren

Prof. Dr. G. Knieps
Universität Freiburg

Diskussion

15.30 Uhr Kaffeepause
16.00 Uhr Der Rechtsrahmen für den ÖPNV:
Neuere Entwicklungen auf der EU-Ebene
[Präsentation]

Prof. Dr. M. Fehling
Bucerius Law School, Hamburg Diskussion
17.15 Uhr Ganzheitliche Nahverkehrsplanung -
Hemmnis oder Förderung des Wettbewerbs im ÖPNV?
[Präsentation]

Prof. Dr.-Ing. K. Beckmann
Technische Hochschule, Aachen
Diskussion
19.30 Uhr Gemeinsames Abendessen

 

Freitag,
29. September 2006


08.30 Uhr Finanzierungsformen im ÖPNV [Präsentation]

Dr. jur. F. Berschin
Nahverkehrsberatung Südwest, Heidelberg Diskussion
09.45 Uhr

Kaffeepause

10.15 Uhr Änderung der Regionalisierungsmittel

Dr. G. Ilgmann
Management & Verkehrswissenschaft, Berlin Diskussion
11.30 Uhr Möglichkeiten und Grenzen funktionaler Ausschreibungen [Präsentation]

Dr. M. Knieps
Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), Köln Diskussion
12.45 Uhr

Gemeinsames Mittagessen

 

14.15 Uhr traffiQ auf dem "Frankfurter Weg" -
Erfahrungen und Strategien im Wettbewerb
[Präsentation]

Dr. H.-J. von Berlepsch
TraffiQ, Frankfurt Diskussion
15.30 Uhr Plenardiskussion
16.00 Uhr Resümee und Schlusswort

Prof. Dr. G. Knieps
Universität Freiburg

Organisatorisches :

    [Organisatorisches als PDF]
  • Wissenschaftliche Leitung

    Prof. Dr. G. Knieps
    Institut für Verkehrswissenschaft und Regionalpolitik
    an der Universität Freiburg
    Platz der Alten Synagoge
    D - 79085 Freiburg

     

  • Tagungsort

    Dorint Kongress-Hotel
    Am Konzerthaus
    Konrad-Adenauer-Platz 2
    D-79098 Freiburg

    Tel. 0761/38 89-0
    Fax 0761/38 89-100

     

  • Teilnahmegebühr

     

     

  • Anmeldung

    Auf beigefügtem Anmeldeformular, per Email oder Fax an:

    Institut für Verkehrswissenschaft und Regionalpolitik
    an der Universität Freiburg
    Platz der Alten Synagoge
    D - 79085 Freiburg

    Tel. 0761 - 203 2370
    Fax 0761 - 203 2372
    E-mail: guenter.knieps@vwl.uni-freiburg.de

    Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt und schriftlich bestätigt.
    Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt.

    Mit der Anmeldebestätigung geht Ihnen ein Verzeichnis der Freiburger Hotels zu.

     

  • Bankverbindung

    Gesellschaft für Verkehrswissenschaft und Regionalpolitik
    Deutsche Bank, Freiburg
    Konto 026 172 703
    BLZ 680 700 24

     

  • Rücktritt und Kündigung

    Ein Rücktritt von der Teilnahme ist bis 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung möglich. Er ist schriftlich zu erklären. Bei fristgerechtem Rücktritt werden bereits gezahlte Entgelte zurückgezahlt. Bei einem späteren Rücktritt ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.

 

 

© 2006 Gesellschaft für Verkehrswissenschaft und Regionalpolitik

 

Institut für Verkehrswissenschaft und Regionalpolitik

 

02.06.2006
Benutzerspezifische Werkzeuge