Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Gesellschaft für Verkehrswissenschaft Verkehrsseminare 40. Freiburger Verkehrsseminar
Artikelaktionen

40. Freiburger Verkehrsseminar

 

Kurzbeschreibung:

Seit der umfassenden Marktöffnung der Netzindustrien besitzen die Märkte für Netzdienstleistungen vielfältige Wettbewerbspotenziale. Voraussetzung für einen funktionsfähigen Wettbewerb ist allerdings der diskriminierungsfreie Zugang zu den Netzinfrastrukturen. In der aktuellen Regulierungspraxis, insbesondere für die Sektoren Eisenbahn, Energie und Telekommunikation, werden unterschiedliche Entbündelungskonzeptionen kontrovers diskutiert. Hierzu zählen transparente Schnittstellen zwischen Bereichen mit netzspezifischer Marktmacht (monopolistische Bottleneck-Bereiche) und den übrigen Netzbereichen, getrennte Rechnungslegung, sowie eigentumsrechtliche Entflechtungen. Im Rahmen des Seminars sollen diese aktuellen Entbündelungskonzepte analysiert und die internationalen Erfahrungen kritisch gewertet werden.

Seminarprogramm :

[Programm als PDF]

 

[Änderungen vorbehalten]

Donnerstag,
27. September 2007


14.00 Uhr Eröffnung

Prof. Dr. G. Knieps
Universität Freiburg

 

14.15 Uhr Entbündelungsstrategien in Netzindustrien [Präsentation]

Prof. Dr. G. Knieps
Universität Freiburg

Diskussion

 

15.30 Uhr Kaffeepause
16.00 Uhr Entbündelung und entscheidungsorientierte Kostenermittlung [Präsentation]

Dr. H.-J. Weiß
Universität Freiburg

 

Diskussion

 

17.15 Uhr Integration und Unbundling im schweizerischen Eisenbahnmarkt [Präsentation]

Dr. F. Schley
Bundesamt für Verkehr, Sektion Schienennetz, Bern

 

Diskussion

 

19.30 Uhr Gemeinsames Abendessen

 

 

Freitag,
28. September 2007


08.30 Uhr Unbundling im Energiesektor aus rechtsvergleichender Sicht [Präsentation]

E. Ehlers Ass. jur. LL.M.
Tilburg Law and Economics Center

 

Diskussion

 

09.45 Uhr Kaffeepause
10.15 Uhr Unabhängige Systembetreiber (ISO) im Energiebereich [Präsentation]

Prof. Dr. G. Brunekreeft
Jacobs University Bremen & Bremer Energieinstitut

 

Diskussion
11.30 Uhr Economic effects of full ownership unbundling in the energy sector:
lessons from the Dutch debate
[Präsentation]

M. de Nooij
SEO Economisch Onderzoek Amsterdam

 

Diskussion

 

12.45 Uhr Gemeinsames Mittagessen
14.15 Uhr Vergleich der aktuellen Vorschläge zur Entbündelung im europäischen TK- und Energie-Regulierungsrahmen [Präsentation]

Dr. A. Groebel / Y. Grösch
Bundesnetzagentur Bonn

 

Diskussion

 

15.30 Uhr Plenardiskussion

 

16.00 Uhr Resümee und Schlusswort

Prof. Dr. G. Knieps
Universität Freiburg

 

Organisatorisches :

    [Organisatorisches als PDF]
  • Wissenschaftliche Leitung

    Prof. Dr. G. Knieps
    Institut für Verkehrswissenschaft und Regionalpolitik
    an der Universität Freiburg
    Platz der Alten Synagoge
    D - 79085 Freiburg

     

  • Tagungsort

    Novotel
    Freiburg Am Konzerthaus
    Früher: Dorint Kongress-Hotel
    Konrad-Adenauer-Platz 2
    D-79098 Freiburg

    Tel. 0761/38 89-0
    Fax 0761/38 89-100

     

  • Teilnahmegebühr

     

     

  • Anmeldung

    Auf beigefügtem Anmeldeformular, per Email oder Fax an:

    Institut für Verkehrswissenschaft und Regionalpolitik
    an der Universität Freiburg
    Platz der Alten Synagoge
    D - 79085 Freiburg

    Tel. 0761 / 203 2370
    Fax 0761 / 203 2372
    E-mail: guenter.knieps@vwl.uni-freiburg.de

     

    Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt und schriftlich bestätigt.
    Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt.

    Mit der Anmeldebestätigung geht Ihnen ein Verzeichnis der Freiburger Hotels zu.

     

  • Bankverbindung

    Gesellschaft für Verkehrswissenschaft und Regionalpolitik
    Deutsche Bank, Freiburg
    Konto 026 172 703
    BLZ 680 700 24

     

  • Rücktritt und Kündigung

    Ein Rücktritt von der Teilnahme ist bis 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung möglich. Er ist schriftlich zu erklären. Bei fristgerechtem Rücktritt werden bereits gezahlte Entgelte zurückgezahlt. Bei einem späteren Rücktritt ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.

 

 

© 2007 Gesellschaft für Verkehrswissenschaft und Regionalpolitik

 

Institut für Verkehrswissenschaft und Regionalpolitik

 

15.05.2007
Benutzerspezifische Werkzeuge